Abenteuer und Natur

Entdecken Sie die versteckten Schätze Kambodschas
Entdecken Sie unsere Reiseideen für Abenteuer und Natur
Jeder Reiseverlauf ist zu 100% individualisierbar!
Abenteuer und Natur

Kambodscha hautnah erleben

wunderschöne Natur, Tempel und Städte

Kambodscha zählt im asiatischen Raum zu den attraktivsten Reisezielen. Urlauber aus der ganzen Welt erfreuen sich an einer äußerst abwechslungsreichen und malerisch schönen Landschaft. Hinzu kommen zahlreiche Tempelbauwerke sowie andere kulturelle Zeugnisse, die von einer langen und ereignisreichen Geschichte berichten. Und auch für Menschen, die ein kleines Abenteuer suchen, hat Kambodscha einiges zu bieten. So können Sie dort wilde Tiere in ihrem natürlichen Umfeld beobachten oder in das quirlige Leben einer asiatischen Großstadt eintauchen. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem erlebnisreichen Urlaub sind, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird, dann könnte die nachfolgend beschriebene Reise genau das Richtige für Sie sein.

Kambodscha hautnah erleben

wunderschöne Natur, Tempel und Städte

Highlights

  • Siem Reap und die Tempel von Angkor
  • Wanderung zum Berg Kulen
  • Flussdelphine entdecken
  • Fahrradausflug auf Koh Trong
  • Elefantentour durch den Wald
  • Der Vulkankrater Yeak Loam
  • Phnom Penh - die pulsierende Hauptstadt
  • Entspannter Strandurlaub an der Küste
Dauer
20 Tage
Preis pro Person
ab € 2225,-
  • Siem Reap und die Tempel von Angkor
  • Wanderung zum Berg Kulen
  • Flussdelphine entdecken
  • Fahrradausflug auf Koh Trong
  • Elefantentour durch den Wald
  • Der Vulkankrater Yeak Loam
  • Phnom Penh - die pulsierende Hauptstadt
  • Entspannter Strandurlaub an der Küste

Kambodscha zählt im asiatischen Raum zu den attraktivsten Reisezielen. Urlauber aus der ganzen Welt erfreuen sich an einer äußerst abwechslungsreichen und malerisch schönen Landschaft. Hinzu kommen zahlreiche Tempelbauwerke sowie andere kulturelle Zeugnisse, die von einer langen und ereignisreichen Geschichte berichten. Und auch für Menschen, die ein kleines Abenteuer suchen, hat Kambodscha einiges zu bieten. So können Sie dort wilde Tiere in ihrem natürlichen Umfeld beobachten oder in das quirlige Leben einer asiatischen Großstadt eintauchen. Wenn auch Sie auf der Suche nach einem erlebnisreichen Urlaub sind, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleiben wird, dann könnte die nachfolgend beschriebene Reise genau das Richtige für Sie sein.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad
Beste Reisezeit: Dezember - April (Trockenzeit)

Tag 1 – Ankunft in Kambodscha

Heute beginnt Ihre 20-tägige Rundreise durch Kambodscha. Sie kommen am Flughafen von Siem Reap an und werden von einem Reiseleiter zu Ihrem Hotel gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich einen ersten Eindruck von der Stadt verschaffen oder ein wenig bei einer traditionellen Thai-Massage entspannen.

Siem Reap

Tag 2 – Ein Kochkurs und der See Tonle Sap

Inmitten von schönen Bambusbüschen und Palmen bekommen Sie heute eine kleine Einführung in die Küche Kambodschas. In einem Kochkurs erfahren Sie, dass sich hier die Speisen wesentlich von thailändischen oder der vietnamesischen Gerichten unterscheiden und in der Regel nicht so scharf sind. Gemeinsam werden die Speisen zubereitet und anschließend in einer traumhaft schönen Kulisse gegessen. Zudem erfahren Sie, dass die Mahlzeiten für thailändische Familien eine wichtige Rolle im Sozialleben spielen, bei denen alle Familienmitglieder zusammenkommen. Bedingt durch die verschiedenen Rituale bei den Mahlzeiten haben Sie auch einen großen Einfluss auf die Ausübung der Religion.

Am Nachmittag geht es raus in die Natur. Sie fahren zum Tonle Sap, den größten Süßwasser-See in Südostasien. Dort lernen Sie den größten Fischspeicher der Region kennen. Sie besuchen die Dörfer Kampong Kleang und Kampong Phluk, die sehr malerisch und alles andere als von Touristen überlaufen sind. Ein hübsches Fotomotiv sind die auf Stelzen errichteten Häuser, die vor dem schwankenden Wasserspiegel schützen.

Siem Reap

Tag 3 – Die Tempel von Angkor Wat

Am zweiten Tag Ihrer Kambodscha-Rundreise führt Sie Ihr Weg zu den Hauptsehenswürdigkeiten des Landes: zu den Tempeln von Angkor. Von Siem Reap aus gelangen Sie dorthin mit dem Fahrrad. Zunächst besichtigen Sie die "große Stadt" Angkor Thom, die ein architektonisches Meisterwerk ist. Die Stadt ist umgeben von einer mächtigen acht Meter hohen Mauer, die ein perfektes Quadrat bildet. Hinein geht es durch das Südtor, in das vier große Elefantengesichter eingearbeitet wurden. Außerdem befinden sich auf jeder Seite die Antlitze von 54 Göttern und Dämonen, die die heilige Naga-Schlange halten. In der Mitte der Stadt liegt der Bayon-Tempel, zu dem 54 Türme gehören. Die Zahl 54 steht für die 54 Provinzen, die dem einstigen Khmer-Reich angehörten. Im Anschluss bekommen Sie noch die Terrasse der Elefanten oder die des Leprakönigs sowie weitere Tempel zu Gesicht.

Die ganz besondere Attraktion erwartet Sie allerdings am Nachmittag: die Tempelanlage von Angkor Wat. Sie ist ein Meisterwerk der Khmer-Architektur und zweifelsohne das berühmteste Bauwerk von ganz Kambodscha. Erbaut wurde Angkor Wat im frühen 12. Jahrhundert unter Suryavarman II. Das Gebäudeensemble soll den Gipfel des Berges Meru symbolisieren, die Heimat der Götter. Ebenfalls sehr sehenswert ist der Ta Prohm, ein Tempel, der von großen Bäumen überragt wird. Diese haben sich über viele Jahrhunderte über das Gebäude geschoben. Den krönenden Abschluss bildet ein atemberaubender Blick vom Bergtempel Phnom Bakhaeng aus auf die untergehende Sonne.

Siem Reap

Tag 4 – Wanderung auf den Berg Eulen

Auf dem Berg Kulen entstand einst das mächtige Khmer-Reich. Diesen werden Sie heute auf einer Wanderung besteigen und einen herrlichen Einblick in die örtliche Flora und Fauna bekommen. Sie werden den liegenden Buddha kennenlernen und am Fuße eines Wasserfalls ihr Mittagessen einnehmen. Auf dem Weg zurück nach Siem Reap werden Zwischenstopps bei den Tempeln Banteay Srei und Banteay Samre eingelegt.

Siem Reap

Tag 5 – Von Siem Reap nach Kampong Thom

Heute verlassen Sie Siem Reap und fahren nach Kampong Thom. Auf dem Weg dorthin halten Sie in Sambor Prei Kuk an, das auch als Isanapura bekannt ist und einst die Hauptstadt des Königreichs Chenla war. Ebenfalls noch auf der Fahrt nach Kampong Thom lernen Sie das Dorf Isanborei sowie die dazugehörige Gemeinschaft kennen. Dort bekommen Sie ein paar Eindrücke, wie Kambodschas Landbevölkerung lebt. Angekommen in Kampong Thom, übernachten Sie in einem Homestay, also in einer privat geführten Unterkunft.

Homestay (Kampong Thom)

Tag 6 – Kloster und Flussdelphine

Auch der heutige Tag hat wieder ein umfangreiches Programm mit viel Natur zu bieten. Zunächst lernen Sie das buddhistische Kloster und den Tempel Wat Phnom Sambok kennen. Nächster Stopp ist Kratie, eine kleine Stadt im Kolonialstil. Auf dem Weg von Kratie zurück nach Kampong Thom hält die Reisegruppe an einem Fluss, wo sich mit etwas Glück die leider etwas selten gewordenen Irrawaddy Flussdelphine beobachten lassen. Zum Ende des Tages gibt es noch ein kleines Abenteuer: Mit einer Fähre geht es auf die Insel Koh Trong, die inmitten des mächtigen Mekongs liegt. Auf Koh Trong wird übernachtet.

Koh Trong

Tag 7 – Mit dem Fahrrad um die Insel

Mit dem Fahrrad können Sie heute die Insel Koh Trong erkunden und dabei jede Menge unberührte Natur in Augenschein nehmen. Im späteren Verlauf des Tages werden Sie die Insel mit der Fähre wieder verlassen und werden dann zu Ihrem nächsten Ziel nach Banlung in der Provinz Ratanakiri gebracht.

Banlung

Tag 8 – Eine Bootstour und Elefanten

Nach dem Frühstück im Hotel unternehmen Sie heute eine Bootstour, die Sie nach Kopirk bringen wird. Dieses Dorf verfügt über einen sehr beeindruckenden Friedhof. Am Nachmittag verlassen Sie Banlung und begeben sich auf den Weg zur Airavata Khmer Elephant Foundation. Unterwegs besuchen Sie die bekannten Wasserfälle Okatchang und Okatieng, die von einer sehr schönen Natur umgeben sind. Im Elefantencamp angekommen, erfahren Sie einiges über die Arbeit mit den Tieren und erkunden zusammen mit ihnen einen nahe gelegenen Wald. Übernachtet wird erneut in Banlung.

Banlung

Tag 9 – Ein beeindruckender Vulkankrater

Am neunten Tag dieser Reise lernen Sie den ehemaligen Vulkankrater Yeak Loam kennen, der heute ein schöner See ist. Das Wasser des Sees ist kristallklar, und auch die umliegende Natur ist sehr sehenswert. In rund einer Stunde kann das Gewässer zu Fuß umrundet werden. Im zweiten Teil des Tages kommen Sie in der Provinz Mundolkiri an. Wenn es die Zeit noch zulässt, dann werden Sie den Wasserfall von Bousra kennenlernen, der ein weiteres sehr sehenswertes Fotomotiv abgibt.

Mundolkiri

Tag 10 – Zurück zu den Dickhäutern

Auch dieser Tag steht im Zeichen der Elefanten. Dafür fahren Sie in das Dorf Bunong, wo sich die Dorfbewohner für missbrauchte oder verletzte Tiere einsetzen und diesen ein neues Leben schenken. Mit dieser Herde werden Sie ebenfalls einen Spaziergang durch einen Wald machen.

Sen Monorom

Tag 11 – Auf in die Hauptstadt

Nachdem Sie einen örtlichen Markt in Mondulkiri besucht haben, fahren Sie mit dem Auto nach Kampong Cham. Dort besichtigen Sie die Hügel Phnom und Phnom Srei. Am späten Nachmittag kommen Sie schließlich in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh an.

Phnom Penh

Tag 12 – Die Schönheiten von Phnom Penh

Nachdem Sie nun schon so manches Abenteuer in der kambodschanischen Provinz erleben durften, warten neue Abenteuer in der pulsierenden Metropole Phnom Penh auf Sie. Sie besteigen ein sogenanntes Cyclos, ein großes Dreirad, welches auch von vielen Einheimischen besucht wird. Sie werden durch große Straßen und kleine Gassen fahren und die schöne Kolonial-Architektur der Stadt kennenlernen. Am Nachmittag werden Sie den Königspalast, die Silberne Pagode, das Nationalmuseum mit seinem schönen Innenhof und dem Tempel Wat Phnom sowie einen pulsierenden Markt mit einer Fülle an unterschiedlichsten Waren zu Gesicht bekommen.

Phnom Penh

Tag 13 – Die „Killing Fields“ in Phnom Penh

Etwa fünf Kilometer von Phnom Penh entfernt befindet sich eine malerische Insel, die erneut von den Fluten des Mekongs umgeben wird. Dorthin gelangen Sie mit einer Fähre und können jede Menge Ruhe und eine saftige Natur erleben. Auf der Tour, die gegen 12.30 Uhr endet, werden Sie ein traditionelles Essen zu sich nehmen.

Das Nachmittagsprogramm sieht einen Besuch im Museum Tuol Sleng und bei den berüchtigten Killing Fields vor, die über die jüngere, weniger schöne Geschichte des Landes berichten. Übernachtet wird wieder in Phnom Penh.

Phnom Penh

Tag 14 – Im „Wildlife Rescue Center“

An diesem Tag bringen wir Sie an die Küste Kambodschas. Auf dem Weg dorthin wird ein Zwischenstopp im Tamao Wildlife Rescue Center eingelegt, wo viele exotische Tiere leben, die so manch hässliches Abenteuer hinter sich gebracht haben. In der Station werden Gibbons, Bären und seltene Krokodile aufgefangen und wieder gesund gepflegt. Wenn es die Zeit noch zulässt, besuchen Sie am Abend den Krabbenmarkt von Kep und können nach kurzer Wanderung durch den Nationalpark einen sehr schönen Sonnenuntergang genießen.

Kep

Tag 15 – Höhlen und eine Salz- und Pfefferfarm

Sie verlassen Kep und fahren heute nach Sihanoukville. Auf dem Weg dorthin werden Sie die Höhlen von Kampong Trach erkunden und erfahren auf einer Salz- und Pfefferfarm, wie dort Rohstoffe zu Lebensmitteln verarbeitet werden. Angekommen in Sihanoukville, steht Ihnen der restliche Tag zur freien Verfügung.

Sinhanoukville

Tage 16 – 19 – Entspannte Tage in Sihanoukville

Diese Tage in Sihanoukville können Sie sich selbst frei einteilen. Dort können Sie die umliegende Natur erkunden, mit Wassersport das ein oder andere Abenteuer auf dem Meer erleben oder einfach nur ein paar ganz entspannte Tage am Strand verbringen.

Sinhanoukville

Tag 20 – Heimreise

Heute endet Ihre schöne Reise durch Kambodscha, auf der Sie hoffentlich einige Abenteuer erlebt und mit reichlich Natur in Berührung gekommen sind. Von Sihanoukville aus geht es zum Flughafen von Phnom Penh, von wo aus Sie Ihre Heimreise antreten werden.

Abenteuer und Natur

Juwelen des Süden

Wunderschöne Natur, seltene Tiere und Erholung am Strand

Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Urlaubsziel ist, bei dem sich auch das ein oder andere kleine Abenteuer erleben und jede Menge Natur entdecken lässt, der sollte in jedem Fall nach Kambodscha reisen. Das Land besitzt jede Menge vom Menschen unberührte Flecken und eine faszinierende und sehr abwechslungsreiche Landschaft. Ein Einstieg für Abenteuersuchende in Kambodscha könnte die nachfolgend beschriebene Rundreise sein.

Juwelen des Süden

Wunderschöne Natur, seltene Tiere und Erholung am Strand

Highlights

  • Das Tamao Wildlife Rescue Center
  • Höhlen und Wasserfälle in der Nähe von Kep
  • Bootstour und Übernachtung im Zelt in Antong
  • Wanderung durch den Dschungel bei Cardamom
  • Luxus in der 4 Rivers Floating Lodge
  • Strandurlaub auf Koh Rong
Dauer
12 Tage
Preis pro Person
ab 1565,-
  • Das Tamao Wildlife Rescue Center
  • Höhlen und Wasserfälle in der Nähe von Kep
  • Bootstour und Übernachtung im Zelt in Antong
  • Wanderung durch den Dschungel bei Cardamom
  • Luxus in der 4 Rivers Floating Lodge
  • Strandurlaub auf Koh Rong

Wer auf der Suche nach einem ausgefallenen Urlaubsziel ist, bei dem sich auch das ein oder andere kleine Abenteuer erleben und jede Menge Natur entdecken lässt, der sollte in jedem Fall nach Kambodscha reisen. Das Land besitzt jede Menge vom Menschen unberührte Flecken und eine faszinierende und sehr abwechslungsreiche Landschaft. Ein Einstieg für Abenteuersuchende in Kambodscha könnte die nachfolgend beschriebene Rundreise sein.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad
Beste Reisezeit: Dezember - April (Trockenzeit)

Tag 1 – seltene Tierarten

Ausgangspunkt Ihrer 12-tägigen Rundreise ist die Hauptstadt von Kambodscha - Phnom Penh. Sie werden heute von Ihrem Hotel abgeholt und machen sich auf den Weg in den Süden des Landes. Erste Station ist das Tamao Wildlife Rescue Center, in dem Tiere aufgepäppelt werden, die vom Menschen misshandelt wurden. Genau dort lässt sich so manches exotische und seltene Lebewesen bewundern. Weiter geht es nach Kep. Wenn genügend Zeit ist, machen Sie noch heute einen kleinen Gang über den berühmten Krabbenmarkt oder statten dem Kep Nationalpark einen Besuch ab, um dort ein tollen Sonnenuntergang vor der kambodschanischen Küste zu erleben.

Kep

Tag 2 – Höhlen und Wasserfälle

Am Vormittag des zweiten Tages lernen Sie die Umgebung von Kep ein wenig näher kennen. Sie besuchen die Höhlen rund um Kampong Trach, machen einen Zwischenstopp bei einer Salz- und Pfefferfarm und nehmen auch die kleine und sehr charmante Stadt Kampot in Augenschein. Diese zeichnet sich durch ihre bildschönen Kolonialbauten aus.

Im Anschluss geht es weiter nach Chiphat. Je nach Ankunftszeit können Sie dort einen Spaziergang durch das Dorf unternehmen oder eine kleine Tour mit dem Rad machen, die zu den nahe gelegenen Wasserfällen Chay Chrey oder Chay Thom führt. Das Abendessen wird Ihnen im Besucherzentrum des Dorfes serviert.

Chi Phat

Tag 3 – Wilde Tiere am Stoeng Prat

An diesem Morgen wird früh aufgestanden, um ein kleines Abenteuer rund um dem Sonnenaufgang zu erleben. Der Ausflug führt Sie zum Fluss Stoeng Prat, an dessen Ufern sich eine ganze Reihe wilder Tiere in freier Natur bewundern lässt. Dazu besteigen Sie ein kleines Motor- oder Ruderboot. Ihr Frühstück erhalten Sie auch dort. Am Vormittag erreichen Sie den Ort Domnak Khos, von wo aus Sie eine Trekkingtour starten und viele Eindrücke von der einmalig schönen kambodschanischen Landschaft bekommen werden. Ihr Mittagessen können Sie direkt am Flussufer genießen. Am Nachmittag geht es weiter nach Antong, wo die Nacht in Zelten verbracht wird. Auch dieser Ort ist sehr malerisch und nahe eines Teiches gelegen, wo sich ebenfalls mit etwas Glück sehr gut Tiere beobachten lassen.

Antong

Tag 4 – Kochkurs in Chi Phat

Auch heute Morgen heißt es früh aufstehen, weil dann die Chancen, zum Beobachten der Tiere deutlich besser sind. Im Anschluss geht es zu Fuß zurück nach Chiphat, wo Sie am Nachmittag an einem Kochkurs teilnehmen und Eindrücke in die typisch kambodschanische Küche bekommen.

Chi Phat

Tag 5 – Abenteuer im Cardamom Zeltlager

Gegen halb neun verlassen Sie heute Chiphat und fahren zur nächsten Unterkunft in das Cardamom Lager. Dort erwartet Sie ein sehr stylisches aber auch sehr gemütliches Zelt. Doch noch vor der Übernachtung lernen Sie am Nachmittag die wilde Natur des Dschungels kennen, durch den Sie eine Wanderung machen werden. Dabei treffen Sie auf Mitarbeiter der dort tätigen Wildlife Alliance, die über ihre Arbeit berichten.

Cardamom Zeltlager

Tag 6 – Rückkehr in den Dschungel

Heute werden Sie nochmals den Dschungel besuchen und wieder auf wilde Tiere stoßen. Bei der Tour werden Ihre Guides auch über das Unwesen von Wilderern berichten, die dort leider immer wieder auftauchen, um Beute zu machen. Mit dem Kanu oder zu Fuß geht es am Nachmittag zurück ins Camp, wo Sie sich erholen können.

Cardamom Zeltlager

Tag 7 – Luxus auf dem Fluss

Der heutige Tag beginnt etwas gemütlicher. Sie können sich etwas Zeit beim Frühstück im Lager lassen oder auf eigene Faust noch einmal die umliegende Natur erkunden. Im weiteren Verlauf des Tages werden Sie in die 4 Rivers Floating Lodge nach Koh Kong gebracht. Dieses Hotel zählt zu den nobelsten Unterkünften in ganz Kambodscha. Das Thema Luxus wird dort groß geschrieben, und das Schöne ist, dass diese Lodge ebenfalls von jeder Menge schöner Natur umgeben wird.

Koh Kong

Tag 8 – die Lodge geniessen

Der achte Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können die Annehmlichkeiten der Lodge genießen oder auch ein Boot oder Kajak mieten. Wer möchte, der kann auch noch einmal eine Wanderung unternehmen.

Koh Kong

Tag 9 – Ankunft auf Koh Rong

Heute verlassen Sie die 4 Rivers Floating Lodge in Koh Kong, um nach Koh Rong zu gelangen. Koh Rong ist eine sehr einladende Insel, auf der sich herrlich entspannen lässt. Doch bevor Sie dort ankommen, wartet noch ein weiteres Abenteuer auf Sie. Die Fahrt führt Sie zunächst nach Sihanoukville, von wo aus Sie mit einem Speed-Boot zu der Insel über das Meer rasen. Übernachtet wird auf Koh Rong in dem ebenfalls sehr komfortablen Soksan Beach Resort.

Koh Rong

Tage 10 – 11 – Entspannen

Diese Tage sind zur Entspannung am Strand gedacht. Lassen Sie einfach die Seele baumeln und ein wenig die vergangenen Tage Revue passieren. Wer möchte, der kann natürlich auch ein wenig die Insel erkunden.

Tag 12 – Heimreise

Heute endet leider diese tolle und mit dem ein oder anderen Abenteuer gespickte Reise. Mit dem Speed-Bboot geht es zurück nach Sihanoukville und von dort aus zum Flughafen von Phnom Penh.

Mit YouDiscover können Sie ganz einfach Ihre individuelle Traumreise mit lokalen Experten auf Deutsch planen und buchen

  • individuelle Reisen mit lokalen Experten planen
  • Buchen und Bezahlen in Deutschland
  • faire Preise direkt vom Anbieter
  • kostenfreie und unverbindliche Reiseangebote erhalten

So einfach geht’s zu Ihrer individuellen Traumreise

in 2 Minuten

Beschreiben Sie Ihre Reisevorstellungen

Die besten lokalen
Reiseexperten planen für Sie.

in 48 Stunden!

Sie erhalten ein
unverbindliches Reiseangebot.

Buchen und bezahlen Sie
bequem in Deutschland mit dem YouDiscover Versprechen