Alle Reisen

Entdecken Sie Laos

Entdecken Sie unsere Reiseideen für Alle Reisen
Jeder Reiseverlauf ist zu 100% individualisierbar!

Abenteuer und Natur

Naturwunder Laos

unberührte Natur und eine Prise Abenteuer

Das südostasiatische Land Laos ist unter westeuropäischen Urlaubern immer mehr im Kommen und hat für seine Gäste eine Menge zu bieten. Eine faszinierende Natur wechselt sich mit malerisch schönen Dörfern und quicklebendigen Städten ab. Laos blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, von der bis jetzt immer noch einige Architekturdenkmäler berichten. Und natürlich wird das Land bis heute maßgeblich vom Buddhismus geprägt, dessen Lebensphilosophie sich in allen Regionen des Staates wiederfinden lässt, und was nicht zuletzt die einheimische Bevölkerung zu sehr freundlichen Gastgebern macht. Wer Laos entdecken und ein paar kleine Abenteuer erleben möchte, dem sei die nachfolgend beschriebene Reise empfohlen. Entdecken Sie die Ebene der Tonkrüge und erleben Sie die Natur hautnah auf einer Nachtsafari und bei einem Besuch in einem Camp für verwaiste Elefanten.

Naturwunder Laos

unberührte Natur und eine Prise Abenteuer

Highlights

  • Luang Prabang - einst königliche Hauptstadt
  • Wasserfall von Kuang Si
  • Ebene der Tonkrüge
  • Nam Et Phou Louey Nationalpark - Nachtsafari
  • Fahrt auf dem Nam Ou Fluss
  • Pak Ou Höhlen mit 4000 Buddha-Statuen
Dauer
11 Tage
Preis pro Person
ab € 1525,-
  • Luang Prabang - einst königliche Hauptstadt
  • Wasserfall von Kuang Si
  • Ebene der Tonkrüge
  • Nam Et Phou Louey Nationalpark - Nachtsafari
  • Fahrt auf dem Nam Ou Fluss
  • Pak Ou Höhlen mit 4000 Buddha-Statuen

Das südostasiatische Land Laos ist unter westeuropäischen Urlaubern immer mehr im Kommen und hat für seine Gäste eine Menge zu bieten. Eine faszinierende Natur wechselt sich mit malerisch schönen Dörfern und quicklebendigen Städten ab. Laos blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück, von der bis jetzt immer noch einige Architekturdenkmäler berichten. Und natürlich wird das Land bis heute maßgeblich vom Buddhismus geprägt, dessen Lebensphilosophie sich in allen Regionen des Staates wiederfinden lässt, und was nicht zuletzt die einheimische Bevölkerung zu sehr freundlichen Gastgebern macht. Wer Laos entdecken und ein paar kleine Abenteuer erleben möchte, dem sei die nachfolgend beschriebene Reise empfohlen. Entdecken Sie die Ebene der Tonkrüge und erleben Sie die Natur hautnah auf einer Nachtsafari und bei einem Besuch in einem Camp für verwaiste Elefanten.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit) bergige Norden: Nov - Juni (es kann im Winter nachts kalt werden)

Tag 1 – Ankunft in Luang Prabang

Heute kommen Sie in Laos an und werden von einem örtlichen Führer willkommen geheißen. Ihre erste Fahrt bringt Sie direkt ins Hotel. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können sich ein wenig von der anstrengenden Reise erholen oder auf einem Spaziergang die Stadt ein bisschen für sich entdecken. Luang Prabang steht auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO und war bis zur Revolution im Jahr 1975 die königliche Hauptstadt des Landes.

Luang Prabang

Tag 2 – Stadtbesichtigung in Luang Prabang

Der zweite Tag beginnt mit einem ersten Abenteuer am frühen Morgen. Gegen 5.30 Uhr können Sie dem sehr eindrucksvollen Ritual "Tak Bat" beiwohnen. Bei diesem kommen die Mönche aus ihren Klöstern und gehen durch die Straßen. Dabei nehmen Sie Almosen, Blumen oder Essen an, die ihnen von den Bewohnern von Luang Prabang gereicht werden.

Nach dem Frühstück geht es dann an die eigentliche Stadtbesichtigung . Sie besuchen zunächst einen quirligen Gemüsemarkt, danach den früheren Königspalast sowie das Nationalmuseum. Lassen Sie den schönen Kern der Altstadt von Luang Prabang auf sich wirken, die zu den am besten erhaltenen in ganz Südostasien gehört. Auf der Besichtigung darf schließlich auch nicht ein Besuch des Tempels Wat Xieng Thong fehlen, der von seiner Ausstattung her zu den prächtigsten im ganzen Land zählt. Weitere Stationen sind der Stupa des Wat Visun sowie der Tempel Wat Aham.

Am späten Nachmittag besteigen Sie den Stadthügel Phusi, von dem aus sich ein schöner Blick über die Stadt, den Mekong sowie die umliegende Natur genießen lässt. Auf dem Hügel können Sie zudem den eindrucksvollen Sonnenuntergang erleben. Den Abend beschließen Sie auf einem sogenannten Nachtmarkt, wo sich mit Sicherheit so manch schönes Souvenir kaufen lässt.

Luang Prabang

Tag 3 – Ein Abenteuer an den Kuang Si Wasserfällen

Der Wasserfall von Kuang Si gilt als der schönste im ganzen Land. Auf dem Weg dorthin machen Sie einen Zwischenstopp in verschiedenen Dörfern, in denen Angehörige der Hmong- und der Khamu-Minderheiten leben. Am Fuße des mehrfach abgestuften Wasserfalls erwartet Sie in einer atemberaubend schönen Natur das nächste Abenteuer. Sie können dort in dem türkisblauen Wasser ein erfrischendes Bad nehmen.

Auf dem Weg zurück nach Luang Prabang halten Sie an einem Ort, der zu deutsch soviel wie "Ost trifft West" bedeutet. Dort erhalten Sie einen Einblick in die traditionelle laotische Handwerkskunst und besichtigen ein Weberzentrum.

Luang Prabang

Tag 4 – Weiterreise nach Xieng Khouang

Heute verlassen Sie Luang Prabang und fahren nach Xieng Khouang, wo sie das nächste Natur-Schauspiel erwartet: eine wirklich sehenswerte Berghochlandschaft. Unterwegs besuchen Sie in der Nähe der Stadt Phonesavanh einen biologisch geführten Bauernhof, wo unter anderem der leckere Maulbeerentee angebaut wird. Im weiteren Verlauf des Tages kommen Sie in Xieng Khouang an, das seinen Besuchern sehr viele kulturelle Schätze zu bieten hat. Besonders hervorhebenswert ist die sogenannte Ebene der Tonkrüge, die ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt.

Xien Khouang

Tag 5 – Die Ebene der Tonkrüge

Am heutigen Tag lernen Sie diese Ebene, die zu den bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten in ganz Laos zählt, näher kennen. Übersät ist sie mit Hunderten ausgehöhlten Monolithen, die an überdimensional große Tonkrüge oder Vasen erinnern. Rund um diese Monolithen rankt sich so manches Abenteuer und so manche gute Geschichte. Ferner lernen Sie heute noch Muang Khoun kennen, die einstige königliche Hauptstadt der Region. Die Stadt wurde während des Indochina-Krieges dem Erdboden nahezu gleichgemacht. Heute lassen sich dort dennoch ein paar interessante Gebäude entdecken. Das bekannteste ist der Turm That Foun, der angeblich aus der Asche Lord Buddhas gebaut worden sein soll.

Xien Khouang

Tag 6 – Safari durch den Nam Et Phou Louey Nationalpark

Am sechsten Tag Ihrer Reise durch Laos beginnt das nächste Abenteuer für Sie. Sie starten in eine zweitägige Safari durch den Nam Et Phou Louey Nationalpark. Dabei fahren Sie mit einem landestypischen Longtail-Boot durch eine vom Menschen fast unberührte Natur. Übernachtet wird in einem Dschungelcamp. Von Rangern erfahren Sie auf einer Tour einiges von den im Park lebenden Tieren. Nach einem Abendbrot und einem Aufenthalt am Lagerfeuer starten Sie auf eine aufregende Nachtwanderung, bei der Sie mit etwas Glück vielleicht einen Hirsch, einen Faulaffen, eine Eule, eine Zibetkatze oder ein Stachelschwein in Augenschein nehmen können.

Nam Nern Night Safari Lodge

Tag 7 – Durch den Dschungel

Noch vor dem Frühstück unternehmen Sie einen Rundgang durch den Dschungel und erfahren ein paar interessante Dinge über die medizinische Kraft der Pflanzen und Kräuter. Zudem bekommen Sie ein paar sehr interessante Fakten über den sogenannten Secret War vermittelt, der in dieser Region stattfand und während des Vietnamkrieges eine wichtige Rolle spielte. Nach dem Frühstück geht es auf eine erneute Fahrt mit dem Boot durch den Dschungel, wo Sie nochmals einen Eindruck von der örtlichen Flora und Fauna bekommen. Nach der Tour fahren Sie mit dem dem Auto nach Nong Khiaw, wo Sie Ihre nächste Unterkunft beziehen werden. Nong Khiaw liegt am Ufer des Nam Ou in einer bizarren Karstfelsen-Landschaft.

Nong Khiaw

Tag 8 – Fahrt auf dem Nam Ou Fluss

Heute geht es abermals auf eine kleine Abenteuer-Fahrt mit einem Boot durch die imposante Natur. Dieses Mal durchfahren Sie die Kalksteinberge. Sie werden die Tham-Kang-Höhle besichtigen, die während des Krieges als ein wichtiger Zufluchtsort galt. In einem Dorf kommen Sie nochmals mit der Khamu-Minderheit in Berührung, deren Menschen Sie in dem Dorf Ban Sop Cham treffen.

Nong Khiaw

Tag 9 – Die Pak Ou Höhle

Am neunten Tag der Reise geht es zurück nach Luang Prabang. Auf dem Weg dorthin zeigt sich Ihnen noch einmal Nordlaos Berglandschaft in ihrer vollsten Pracht. Zwischenstopps werden in dem Dorf Ban Na Nyang, das für seine gewebten Stoffe bekannt ist, und an den Pak Ou Höhlen eingelegt. Letztere sind auch unter dem Namen Tam Ting Höhlen bekannt. Im Inneren dieser Höhlen befinden sich zahlreiche Stupas, Heiligengräber und Wandbemalungen. Hinzu kommen über 4000 Buddha-Statuen, die im Laufe der Jahrhunderte dort aufgestellt wurden. Übernachtet wird erneut in Luang Prabang.

Luang Prabang

Tag 10 – Ausflug in das Mandalao Elefantencamp

Heute fahren Sie nach dem Frühstück ein Elefantencamp. Die Guides erklären Ihnen die Verhaltensweisen und Kommunikation der Dickhäuter und bereiten Sie auf Ihre Treffen mit den Elefanten vor. Dazu gehört natürlich auch, was Sie lieber nicht tun sollten und was die Elefanten lieben. Dananch treffen Sie die Elefanten und gehen nach dem obligatorschen Bad einen gemeinsamen Trek. Dabei können Sie die Guides allerlei Fragen stellen und lernen nebenbei viel über die örtliche Natur. Gegen Mittag gehen Sie zurück zum Camp und haben dann den Rest des Tages zur freien Verfügung.

Luang Prabang

Tag 11 – Abreise

Bevor Sie heute zum Flughafen von Luang Prabang gebracht werden, haben Sie noch ein wenig Zeit, einen letzten Bummel durch die Stadt zu machen. Wir hoffen, dass Ihnen die Reise durch Laos mit den schönen Städten, viel Natur und einigen Abenteuern gut gefallen hat.

Kultur

Den Norden und Süden entdecken

dei ganze Vielfalt von Laos erleben

Laos ist ein faszinierendes Land, das Urlaubern eine Menge an Kultur und tollen Landschaften zu bieten hat. Auf der nachfolgend beschriebenen Reise werden Sie das Land von Norden bis Süden bereisen und einen facettenreichen Eindruck erhalten, wie das Leben in Laos aussieht. Sie werden den Mekong befahren, schöne Wasserfälle und Karstlandschaften zu Gesicht bekommen, die Hauptstadt entdecken und in die Region der 4000 Inseln eintauchen. Diese Reise eignet sich perfekt, um einen sehr intensiven Eindruck von Laos zu bekommen.

Den Norden und Süden entdecken

dei ganze Vielfalt von Laos erleben

Highlights

  • Fahrt auf dem Mekong
  • Wasserfall von Kuang Si
  • Kultur von Luang-Prabang entdecken
  • Tolle Karstlandschaft rund um Vang Vieng
  • Vientiane - beschauliche Hauptstadt im Süden mit viel Kultur
  • Die 4000 Inseln
  • Die Mekong-Wasserfälle
Dauer
16 Tage
Preis pro Person
ab € 2170,-
  • Fahrt auf dem Mekong
  • Wasserfall von Kuang Si
  • Kultur von Luang-Prabang entdecken
  • Tolle Karstlandschaft rund um Vang Vieng
  • Vientiane - beschauliche Hauptstadt im Süden mit viel Kultur
  • Die 4000 Inseln
  • Die Mekong-Wasserfälle

Laos ist ein faszinierendes Land, das Urlaubern eine Menge an Kultur und tollen Landschaften zu bieten hat. Auf der nachfolgend beschriebenen Reise werden Sie das Land von Norden bis Süden bereisen und einen facettenreichen Eindruck erhalten, wie das Leben in Laos aussieht. Sie werden den Mekong befahren, schöne Wasserfälle und Karstlandschaften zu Gesicht bekommen, die Hauptstadt entdecken und in die Region der 4000 Inseln eintauchen. Diese Reise eignet sich perfekt, um einen sehr intensiven Eindruck von Laos zu bekommen.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit) bergige Norden: Nov - Juni (es kann im Winter nachts kalt werden)

Tag 1 – Ankunft in Laos

Heute kommen Sie in Laos an und werden vom Flughafen von Luang Prabang in Ihre Unterkunft in die Altstadt gebracht. Der restliche Tag steht Ihnen zu freien Verfügung. Auf einem kleinen Spaziergang können Sie sich einen ersten Eindruck von der Altstadt verschaffen, die seit 1994 auf der Weltkulturerbeliste der UNESCO steht und mit jeder Menge Kultur aufwartet.

Luang Prabang

Tag 2 – Fahrt auf dem Mekong und ein Höhlentempel

Am Morgen besuchen Sie in Luang Prabang zunächst den ältesten Tempel der Stadt, danach den schönsten. Im Anschluss begeben Sie sich auf ein Schiff, mit dem Sie den Mekong entlangfahren und dabei die wunderschöne und recht stille Landschaft rund um Luang Prabang kennenlernen. Dabei besichtigen Sie die Höhlen von Pak Ou, wo Sie auf die mehreren Tausend dort aufgestellten Buddha-Figuren stoßen werden.

Zurück in Luang Prabang können Sie auf den Phusi-Berg, den Stadthügel, steigen, und von oben aus einen herrlichen Sonnenuntergang genießen.

Luang Prabang

Tag 3 – Die Wasserfälle von Kuang Si

Am dritten Tag werden Sie den schönsten Wasserfall des Landes kennenlernen - den Wasserfall von Kuang Si. Auf dem Weg dorthin halten Sie in verschiedenen Dörfern an, in denen ethnische Minderheiten leben. Sie lernen die Menschen und deren Kultur kennen. Der Wasserfall von Kuang Si bietet ein wirklich tolles Bild und an seinem Fuße lässt sich im türkisblauen Wasser ein erfrischendes Bad nehmen. Auf dem Weg zurück nach Luang Prabang halten Sie an einem Ort, der auf den Namen Ock Pop Tok hört, was zu deutsch soviel wie "Ost trifft West" bedeutet. Dort erfahren Sie einiges Interessantes über die traditionelle Handwerkskunst und insbesondere über die Webkunst.

Luang Prabang

Tag 4 – Stadtbesichtigung in Luang Prabang

Heute lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Luang Prabang kennen. Zunächst machen Sie einen Gang über einen sehr lebendigen Morgenmarkt. Sie besuchen den Tempel Wat Mai, das Nationalmuseum und den ehemaligen Königspalast. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Sie können auf eigene Faust mehr über die Kultur der Stadt erfahren, einkaufen gehen oder in einem Café ein wenig entspannen. Für den Abend empfehlen wir Ihnen den Besuch eines Nachtmarktes, wo sich so manches Souvenir auftreiben lässt.

Luang Prabang

Tag 5 – Imposante Berglandschaften im Norden

Nach dem Frühstück brechen Sie in die imposante Berglandschaft von Nordlaos auf. Auf der Tour besuchen Sie einige Dörfer der Hmong-Minderheit und erfahren etwas über deren Kultur. Am Abend kommen Sie in Vang Vieng an, ein Ort, der von gigantischen Kalksteinfelsen eingerahmt wird. Noch bevor es ins Hotel geht, statten Sie der Höhle Tham Chang einen Besuch ab. Optional können Sie zudem eine Flussfahrt auf dem Nam Song Fluss unternehmen.

Vang Vieng

Tag 6 – Eine blaue Lagune und der Nam Song Fluss

Heute lernen Sie die beeindruckende Karstlandschaft noch ein bisschen besser kennen. Dabei können Sie ein erfrischendes Bad in einer blauen Lagune nehmen und machen einen Aufstieg zur Höhle Tam Phou Kam. Dort erwartet Sie ein liegender Buddha, eine grünliche schimmernde Halle sowie ein toller Ausblick.

Zurück in Vang Vieng unternehmen Sie eine Bootsfahrt auf dem Nam Song Fluss und besuchen eine Bio-Farm.

Vang Vieng

Tag 7 – Auf in die Hauptstadt

Heute geht es in den Süden nach Vientiane, in die Hauptstadt des Landes. Damit die Fahrt dorthin nicht zu lang wird, wird an einem schönen Markt gehalten, wo sich viele verschiedene exotische Waren kaufen und entdecken lassen. Vientane ist seit 1563 Hauptstadt von Laos und liegt sehr malerisch am Ufer des Mekong. Bei einem ersten Rundgang durch die Stadt können Sie mehr über die Kultur von Vientane erfahren und einen schönen Absacker zu einem Sonnenuntergang am Ufer des Mekong genießen.

Vientiane

Tag 8 – Vientiane erkunden

Auch wenn Vientiane die Hauptstadt von Laos ist, versprüht sie doch eher ein ruhiges und gleichzeitig sehr charmantes Flair mit jeder Menge Kultur. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört die Klosterwand Wat Sisaket, auf der sich über 2000 keramische und silberne Bildnisse von Buddha finden lassen. Ebenfalls sehenswert ist der Wat PhraKaew, der in den Jahren 1565 und 1566 erbaut wurde. Darüber hinaus dürfen bei einer Stadtbesichtigung der goldene Taht Lung Stupa, der als das Nationalsymbol des Landes gilt, sowie das Phatuxay Monument "Victory Gate" nicht fehlen. Letzteres ist ein wichtiges Zeichen für die Unabhängigkeit von Frankreich und ebenfalls ein bedeutendes Kultur-Denkmal. Die Tour endet auf dem Talat Sao Markt, wo sich erneut das ein oder andere Spannende einkaufen lässt.

Vientiane

Tag 9 – Weiter in den Süden

Das Ziel des neunten Tages lautet die Provinz Hinboun. Auf dem Weg dorthin halten Sie am Tempel Wat Prabath Phonsane an, wo sich ein großer Fußabdruck Buddhas befindet. Zudem besuchen Sie den Padding Markt, auf dem überwiegend Produkte der Hmong-Minderheit verkauft werden. In der Kleinstadt Ban Namsanam steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung.

Hiboun

Tag 10 – Erkundung einer Tropfsteinhöhle

Am Vormittag geht es zu dem Ort Kong Lor, wo Sie ein kleines Boot besteigen werden, welches Sie zu einer erst kürzlich entdeckten und sehr sehenswerten Tropfsteinhöhle bringt. Diese lässt sich zu Fuß erkunden, und im Anschluss erwartet Sie ein gemütliches Picknick.

Weiter geht die Reise zu der kleinen Stadt Thakek, wo Sie am späten Nachmittag ankommen werden. Am Abend können Sie am Ufer des Mekong erneut einen tollen Sonnenuntergang erleben.

Thakhek

Tag 11 – Savanakhet – die zweitgrösste Stadt des Landes

Heute geht es noch weiter in den Süden. Sie statten dem Stupa von Pha That Ing einen Besuch ab und lernen die Schönheiten von Savanakhet, der zweitgrößten Stadt von Laos kennen. Auch dort gibt es jede Menge Tempel-Kultur und einige schöne Märkte zu entdecken.

Am Abend erreichen Sie schließlich Pakse, wo das nächste Nachtquartier auf Sie wartet.

Pakse

Tag 12 – Unberührter Dschungel und tolle Wasserfälle

Der zwölfte Tag der Rundreise durch Laos führt Sie in das Bolaven Hochland. Dort bekommen Sie einen Einblick in die Kultur des Tee- und Kaffeeanbaus. Weiter geht es zu den tollen Wasserfällen Tad Fane, die inmitten eines unberührten Dschungels liegen. Im Anschluss steuert die Reisegruppe noch zwei weitere Wasserfälle an, die ebenfalls ein tolles Fotomotiv abgegeben. Bevor es in das nächste Nachtquartier nach Champasak geht, nehmen Sie am Nachmittag noch an einer Teeverkostung teil. In Champasak selbst lassen sich ein paar sehr schöne Reste der französischen Kolonialarchitektur entdecken.

Champasak

Tag 13 – Der Tempelkomplex von Wat Phou

Nach dem Frühstück besichtigen Sie zunächst den zerstörten Tempelkomplex der Khmer Wat Phou. Der erste Tempel entstand dort im fünften Jahrhundert, während die anderen Bauwerke zwischen dem 11. und 13. Jahrhundert errichtet wurden. Am Nachmittag geht es schließlich in die Insellandschaft "Si Pan Don". Dort lassen sich mehr als 4000 Inseln finden. Sie selbst lernen vor allem das Eiland Done Khong kennen.

Done Khong

Tag 14 – 4000 Inseln

Die 4000-Inseln liegt dort, wo der Mekong am breitesten ist. Während der Regenzeit kann er eine Ausdehnung von zwölf Kilometern erreichen. Neben dem tollen Insel-Schauspiel gehören dort die Liphi-Wasserfälle, eine alte Lokomotive und eine Kolonialbrücke zu den Hauptattraktionen. Die Region werden Sie vor allem mit dem Boot erkunden und auch dort so manch tolles Erinnerungsfoto schießen.

Done Khong

Tag 15 – Die Mekong Wasserfälle

Auf Ihrer Reise haben Sie inzwischen so manchen Wasserfall zu Gesicht bekommen. Am heutigen Tag lernen Sie noch ein paar weitere kennen: die Mekong-Wasserfälle. Im Anschluss an den dortigen Besuch geht es zurück nach Pakse, wo Sie übernachten werden.

Pakse

Tag 16 – Heimreise

Heute endet leider Ihre schöne Reise mit sehr viel Kultur und Natur durch Laos. Vom Flughafen in Pakse aus werden Sie zurück nach Hause fliegen.

Kultur

Laos – die Klassiker des Landes

Kultur, Natur und der mächtige Mekong

Laos zählt zu den interessantesten Reisezielen in Südostasien und wird bei Urlaubern aus Westeuropa immer beliebter. Das Land kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und hat für seine Urlauber jede Menge an Kultur zu bieten. Städte im Kolonialstil wechseln sich mit buddhistischen Tempelanlagen ab. Quirlige Metropolen bieten einen abwechslungsreichen Kontrast zu beschaulichen Dörfern, in denen es scheint, dass die Zeit ein wenig stehen geblieben ist. Wer ein wenig in die Kultur von Laos eintauchen möchte, dem sei die nachfolgende achttägige Rundreise empfohlen.

Laos – die Klassiker des Landes

Kultur, Natur und der mächtige Mekong

Highlights

  • Die Sehenswürdigkeiten von Vientiane kennenlernen
  • Vang Vieng im Norden entdecken
  • Luang Prabang - UNESCO-Weltkulturerbe im Norden
  • Kuang Si Wasserfälle
  • Flussfahrt auf dem Mekong
Dauer
8 Tage
Preis pro Person
ab € 980,-
  • Die Sehenswürdigkeiten von Vientiane kennenlernen
  • Vang Vieng im Norden entdecken
  • Luang Prabang - UNESCO-Weltkulturerbe im Norden
  • Kuang Si Wasserfälle
  • Flussfahrt auf dem Mekong

Laos zählt zu den interessantesten Reisezielen in Südostasien und wird bei Urlaubern aus Westeuropa immer beliebter. Das Land kann auf eine lange Geschichte zurückblicken und hat für seine Urlauber jede Menge an Kultur zu bieten. Städte im Kolonialstil wechseln sich mit buddhistischen Tempelanlagen ab. Quirlige Metropolen bieten einen abwechslungsreichen Kontrast zu beschaulichen Dörfern, in denen es scheint, dass die Zeit ein wenig stehen geblieben ist. Wer ein wenig in die Kultur von Laos eintauchen möchte, dem sei die nachfolgende achttägige Rundreise empfohlen.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit) bergige Norden: Nov - Juni (es kann im Winter nachts kalt werden)

Tag 1 – Die Hauptstadt Vientiane kennenlernen

Heute beginnt Ihre Rundreise durch Laos. Sie kommen am Flughafen von Vientiane an und werden gleich zu Ihrem Hotel gebracht. In den folgenden Stunden bleibt Ihnen ein wenig Zeit, um etwas nach der langen Anreise zu entspannen. Am Abend machen Sie einen schönen Spaziergang am Ufer des Mekong, über dem Sie auch die Sonne untergehen sehen werden. Zudem führt Sie der Rundgang zu einem Nachtmarkt, auf dem sich viele interessante und zum Teil auch sehr exotische Waren entdecken lassen.

Vientiane

Tag 2 – Tuktuk Fahrt und die schönsten Sehenswürdigkeiten

Den heutigen Tag starten Sie nach dem Frühstück mit einer aufregenden Tuk-Tuk-Fahrt durch Vientiane, die zunächst zum Phatuxay Triumphbogen führt, der auch als Victory Gate bekannt ist. Dieses imposante Bauwerk ist dem gleichnamigen Tor in Paris sehr ähnlich. Sie gehen entlang der Lane Xang Avenue und bekommen zu Fuß einen ganz besonderen Eindruck von der Stadt. Weiter geht es zum Talat Sao, dem sogenannten Morgenmarkt der Stadt, der allerdings den gesamten Tag über geöffnet hat. Auch dort lassen sich viele interessante Produkte in Augenschein nehmen und auch das ein oder andere ungewöhnliche Lebensmittel ausprobieren.

Einen weiteren Stopp legen Sie am Cooperative Orthotic and Prosthetic Enterprise Center (COPE) ein. Dort erhalten Sie einen guten Einblick in die Schrecken des Indochina-Krieges. Ebenfalls zur Tour gehört ein Halt am Wat Si Muang Tempel, der von den Bewohnern der Stadt sehr verehrt wird und Glück und Gesundheit bringen soll. Nicht weniger interessant ist das Gebäude, das auf den Namen Wat Sisaket hört, das zu den wichtigsten Bauwerken in Laos im siamesischen Stil zählt. Der Wat zeichnet sich durch ein fünfteiliges Dach, einen großen Innenhof und eine schmuckvolle Terrasse aus. Mehr als 2000 Buddha-Statuen sind in den Nischen der Wände untergebracht.

Anschließend führt Sie Ihre Tour zum Präsidentenpalast und zum Anouvon Park, in dem Sie in sehr schöner Umgebung einen landestypischen Lao Coffee genießen können. Eine französische Bäckerei erinnert an die französische Kultur, die sich während der Kolonialzeit etablierte. Dort können Sie sich mit klassischen Croissants eindecken. Nicht fehlen darf ein Gang über die Setthathirath-Straße, an der sich einige Tempelgebäude befinden. Der Rundgang endet am Mekong. Von dort aus geht es mit dem Tuk Tuk zurück ins Hotel.

Am Nachmittag verlässt die Reisegruppe Vientiane, um in den Norden nach Vang Vieng zu gelangen. Bei ihr handelt es sich um eine kleine Stadt, die inmitten von einigen bizarren Kalksteinformationen zu finden ist.

Vang Vieng

Tag 3 – Die Schönheiten von Vang Vieng erleben

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine leichte Fahrradtour durch die sehr schöne Karstlandschaft von Vang Vieng. Sie überqueren den Fluss Nam Song und kommen nach etwa 45 Minuten Fahrt bei einer türkisblauen Lagune an. Dort wartet ein Aufstieg in die Höhle Tam Pou Kagam aus Sie, die grünlich schimmert und einen liegenden Buddha beinhaltet. Wer ein wenig abenteuerlustig ist, der kann sich ein wenig weiter in das Innere der Höhle begeben und dort mit etwas Glück die goldenen Krabben entdecken, nach denen die Höhle benannt worden ist. Nach einem erfrischendem Bad in der Lagune machen Sie sich auf den Rückweg nach Vang Vieng. Auf dem Weg dorthin wird Ihnen der Reiseleiter ein paar Dinge über die Gegebenheiten der örtlichen Kultur erzählen. In Vang Vieng angekommen, machen Sie eine Bootsfahrt auf dem Nam Song und statten einer Farm, auf der Maulbeeren angebaut werden, einen Besuch ab. Nach der Rückkehr ins Hotel steht Ihnen der restliche Tag zu freien Verfügung.

Vang Vieng

Tag 4 – Auf nach Luang Prabang

Nach einer kurzen Fahrt in Richtung Kasi unternehmen Sie heute eine schöne Wanderung durch die herrliche Karstlandschaft. Sie besuchen das Dorf Ban Phan Thao, dessen Einwohner der ethnischen Minderheit der Hmong angehören. Von dort aus führt der Weg weiter entlang eines kleinen Kanals. Auf der einen Seite befinden sich viele kleine Felder, auf der anderen wieder Karstklippen.

Nach rund einer Stunde erreichen Sie das Dorf Ban Nadoa, in dem sich die kleine Tam Xang Höhle befindet. Dort erwartet Sie ein Fahrer, und auf dem Weg nach Luang Prabang besuchen Sie noch einige weitere Dörfer der Hmong und erfahren dort einiges über deren Kultur. Luang Prabang selbst ist eine sehr sehenswerte Stadt im Norden des Landes, die auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO steht. Bis zur Machtübernahme durch die Kommunisten im Jahr 1975 war die Stadt Sitz von König und Regierung.

Luang Prabang

Tag 5 – Stadtbesichtigung von Luang Prabang

Mit dem Tuk erkunden Sie am fünften Tag Ihrer Rundreise die Sehenswürdigkeiten von Luang Prabang. Sie besuchen einen sehr schönen Markt und bekommen den Wat Xieng Thong Tempel zu Gesicht, der zu den bekanntesten religiösen Gebäuden des ganzen Landes zählt. Nach einer Besichtigung des Tempels besteigen Sie zusammen mit der Gruppe den Phou Si Hügel, auf dem oben eine ganze Reihe an kleinen Altären und Schreinen steht. Auf der Spitze der Anhebung lässt sich zudem ein goldener Stupa entdecken. Von dort aus können Sie einen tollen Blick genießen und sehen, wo der Nam Khan Fluss in den Mekong mündet. Am Ende der Exkursion steht ein Stopp beim Zentrum für traditionelle Künste und Ethnologie an, wo Sie in einer abwechslungsreichen Ausstellung wieder einiges über die Kultur von Laos erfahren.

Luang Prabang

Tag 6 – Die Kunag Si Wasserfälle

Auch der heutige Tag beginnt noch einmal mit einem Marktbesuch. Später fahren Sie zu ein paar Dörfern, in denen Menschen leben, die der Hmong- oder der Khamu-Minderheit angehören. Dort erfahren Sie einiges über die Unterschiede der Kulturen zueinander oder auch zur laotischen Bevölkerung. Die Si Wasserfälle, die Sie ebenfalls auf dem Ausflug zu sehen bekommen, geben ein tolles Motiv für ein Foto ab, und außerdem lässt sich am Fuße des Falles ein erfrischendes Bad nehmen.

Auf dem Rückweg halten Sie an einem tropischen Garten am Ufer des Mekongs an, wo verschiedenste Handwerker ihre Waren - vor allem Textilien - anbieten. Übernachtet wird erneut in Luang Prabang.

Luang Prabang

Tag 7 – Flussfahrt auf dem Mekong

Der siebte Tag der Reise wartet mit einer beschaulichen Bootsfahrt auf dem Mekong auf. Das Ziel dieser Tour ist der Höhlentempel Pak Ou. Dieser lässt sich über eine lange Steintreppe erreichen, die von Tausenden von Buddha-Figuren gesäumt wird. Gläubige haben diese über viele Jahrhunderte lang dort aufgestellt. Auf dem Weg zurück halten Sie an einer Reisschnaps-Destilliere und in zwei Dörfer an, in denen handgeschöpftes Papier hergestellt wird.

Ihren letzten Abend in Laos begehen Sie bei einem ganz besonderen Dinner, einem sogenannten Sindad oder Lao BBQ, das bei den Einwohnern in Laos sehr beliebt ist. Bei dieser Art des Essens bestimmen Sie selbst, was auf den Teller kommt und bereiten sich die Speisen auf einem kleinen Tischgrill zu. Auch Ihre letzte Nacht verbringen Sie in Luang Prabang.

Luang Prabang

Tag 8 – Heimreise

Bis zu Ihrer Abreise können Sie sich den Tag frei einteilen und noch ein letztes Mal ein wenig der laotischen Kultur aufnehmen. Vom Flughafen Luang Prabang aus geht es schließlich in Richtung Heimat.

Abenteuer und Natur

Abenteuer und Natur und Laos erleben

Mekong, Luang Prabang und jede Menge Natur

Laos ist ein Land, das von einer tollen und abwechslungsreichen Landschaft geprägt ist, die Reisende aus der gesamten Welt begeistert. Wer unberührte Natur entdecken und so manches kleine Abenteuer erleben möchte, der ist in dem südostasiatischen Staat genau richtig, und für den können wir die nachfolgend beschriebene Reise nur empfehlen. Auf dieser befahren Sie mit einem Boot den Mekong, den wichtigsten Strom in der Region.

Abenteuer und Natur und Laos erleben

Mekong, Luang Prabang und jede Menge Natur

Highlights

  • Ankunft in Thailand
  • Abenteuer mit einem Slow-Boat und jede Menge Natur entdecken
  • Sehenswürdigkeiten von Luang Prabang entdecken
  • Kuang Si Wasserfälle
  • Fahrradtour rund um Luang Prabang
Dauer
7 Tage
Preis pro Person
ab € 750,-
  • Ankunft in Thailand
  • Abenteuer mit einem Slow-Boat und jede Menge Natur entdecken
  • Sehenswürdigkeiten von Luang Prabang entdecken
  • Kuang Si Wasserfälle
  • Fahrradtour rund um Luang Prabang

Laos ist ein Land, das von einer tollen und abwechslungsreichen Landschaft geprägt ist, die Reisende aus der gesamten Welt begeistert. Wer unberührte Natur entdecken und so manches kleine Abenteuer erleben möchte, der ist in dem südostasiatischen Staat genau richtig, und für den können wir die nachfolgend beschriebene Reise nur empfehlen. Auf dieser befahren Sie mit einem Boot den Mekong, den wichtigsten Strom in der Region.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit) bergige Norden: Nov - Juni (es kann im Winter nachts kalt werden)

Tag 1 – Ankunft

Bevor es nach Laos geht, kommen Sie zunächst mit dem Flugzeug in Thailand an. Sie landen am Flughafen von Chiang Rai, von wo aus Sie zu Ihrer ersten Unterkunft gebracht werden. Übernachtet wird in Chiang Khong.

Chiang Khong

Tag 2 – Leinen los

Der Tag beginnt früh am Morgen, und Sie werden über die Grenze ins laotische Houay Xai gebracht. Im Einwanderungsbüro werden Sie Ihren Reiseleiter treffen, der Sie auf das Boot - die Shompoo Cruise - begleiten wird. Vom Huay Xei Pier starten Sie mit Ihrer Flussfahrt. Bei der Shompoo Cruise handelt es sich um ein sogenanntes Slow-Boot, mit dem Sie in gemächlichem Tempo den Mekong stromabwärts fahren. Schon auf den ersten Metern werden Sie feststellen, wie schön die Natur an diesem Flecken Erde ist. Ihren ersten Stopp legen Sie in Pak Tha ein, wo Ihre Reisedokumente unterzeichnet werden. Der zweite Halt wird im Dorf Ban Houey Phalam gemacht, deren Bewohner der Khamu-Minderheit angehören. Dort lernen Sie einige sehr gastfreundliche Menschen kennen, und erfahren eine Menge über die Kultur und das Leben der Khamu. Ihr Mittagessen nehmen Sie an Bord ein, und am Abend erreichen Sie die kleine Ortschaft Pakbeng, wo Sie übernachten werden.

Pakbeng

Tag 3 – Ein Tag voller Abenteuer

Bereits am Morgen geht es weiter mit dem Schiff den Mekong hinunter. Sie werden malerische Ortschaften und unberührte Wälder in Augenschein nehmen, und schließlich in einem kleinen Dorf Halt machen, in dem Reiswein und Reiswhiskey hergestellt werden. Sie erhalten ein paar interessante Fakten zur Herstellung der Getränke und dürfen natürlich auch probieren. Ein weiteres Ziel sind die geheimnisvollen Pak Ou Höhlen. Diese bieten das ein oder andere tolle Motiv für ein Foto, und außerdem fließt an dieser Stelle der Nam Ou Fluss mit dem Mekong zusammen. Natürlich werden die Höhlen auch besichtigt. Im Inneren befinden sich zahlreiche Stupas, Heiligengräber oder Wandmalereien. Im Anschluss kommen Sie in Luang Prabang an und können Ihr neues Hotel beziehen.

Luang Prabang

Tag 4 – Erkundungstour durch Luang Prabang

Am Morgen des vierten Tages besuchen Sie in der Altstadt von Luang Prabang den sogenannten Morgenmarkt. Auch dort lässt sich das ein oder andere Abenteuer erleben, denn auf dem Markt geht es sehr turbulent zu. Sie werden verschiedene exotische Obst- und Gemüsesorten kennenlernen, und Ihr Führer wird mit Ihnen zusammen das ein oder andere für einen späteren leckeren Snack besorgen. Im weiteren Verlauf der Tour folgen ein paar klassische Sehenswürdigkeiten: das Wat Mai - das sogenannte Neue Kloster - und der alte Königspalast, der auf den Namen Haw Kham hört. Letzterer dient heute als Nationalmuseum und birgt so manchen sehenswerten Schatz wie etwa den prachtvollen Thron aus dem Lane Xane Königreich. Nicht zuletzt darf bei dieser Tour natürlich auch nicht eine Besichtigung von Wat Xieng Thong fehlen, einem der wichtigsten Tempel in ganz Laos. Den Abend beschließen Sie mit einem tollen Ausblick vom Phou Si Berg, wo Sie die Stadt und die umliegende Natur begutachten können.

Luang Prabang

Tag 5 – Ein typisch religiöses Ritual und tolle Wasserfälle

Der neue Tag beginnt bereits um 5.30 Uhr. Sie können dann an dem traditionellen religiösen Ritual "Tak Bat" teilnehmen, bei dem Laien Mönchen verschiedene Opfergaben anbieten, wie Essen, Weihrauchstäbchen oder Blumenschmuck. Nach dem Frühstück geht es wieder raus in die Natur - zu den Kuang Si Wasserfällen. Auf dem Weg dorthin stoppen Sie in mehreren kleinen Dörfern, wo Sie wieder auf Vertreter der Hmong- und Khamu-Minderheiten treffen. Diese berichten Ihnen über ihre kulturellen Eigenheiten. Die Wasserfälle bieten schließlich einen tollen Anblick, und am Fuße können Sie ein erfrischendes Bad nehmen. Auch das kann ein richtiges Abenteuer sein.

Auf dem Weg zurück nach Luang Prabang machen Sie einen Halt am Webereizentrum Ock Pop Tok, wo Sie einiges über die Herstellung von Textilien erfahren. Übernachtet wird erneut in Luang Prabang.

Luang Prabang

Tag 6 – Eine Fahrradtour

Die heutigen Sehenswürdigkeiten rund um Luang Prang steuern Sie selbst mit dem Fahrrad an. Zunächst besichtigen Sie das UXO-Zentrum, wo Sie einiges über die Verwüstungen im Zweiten Indochina-Krieg erfahren werden. Nächstes Ziel ist der Tempel Wat Phon Phao, wo sich Ihnen ein schöner Blick über Luang Prabang bietet. Weitere Ziele sind schließlich das Handwerkerdorf Ban Xang Khong, eine alte Brücke, die nach Luang Prang führt sowie das Zentrum für traditionelle Künste und Ethnologie (TAEC).

Luang Prabang

Tag 7 – Heimreise

Bevor Sie nach Hause starten, haben Sie noch etwas Zeit, ein paar letzte Eindrücke von Luang Prabang zu genießen. Ihren Rückflug treten Sie vom Flughafen in Pakse an.
Abenteuer und Natur

Pardies im Süden – Laos entdecken

Pakse, 4000 Inseln und Tempel

Tolle Landschaften, architektonisch interessante Tempel, offene und sehr gastfreundliche Menschen, beschauliche Dörfer sowie quirlige Städte - das alles hat das Reiseland Laos für seine Besucher zu bieten. Wer auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Urlaub mit dem ein oder anderen Abenteuer und jeder Menge Natur ist, für den könnte die nachfolgend beschriebene Reise genau das Richtige sein.

Pardies im Süden – Laos entdecken

Pakse, 4000 Inseln und Tempel

Highlights

  • Pakse entdecken
  • Landschaft der 4000 Inseln
  • Mit dem Oldtimer-Jeep das Bolaven-Plateau erkunden
  • Tempelkomplex der Khmer Wat Phou
  • Ebene der Tonkrüge
Dauer
5 Tage
Preis pro Person
ab € 735,-
  • Pakse entdecken
  • Landschaft der 4000 Inseln
  • Mit dem Oldtimer-Jeep das Bolaven-Plateau erkunden
  • Tempelkomplex der Khmer Wat Phou
  • Ebene der Tonkrüge

Tolle Landschaften, architektonisch interessante Tempel, offene und sehr gastfreundliche Menschen, beschauliche Dörfer sowie quirlige Städte - das alles hat das Reiseland Laos für seine Besucher zu bieten. Wer auf der Suche nach einem abwechslungsreichen Urlaub mit dem ein oder anderen Abenteuer und jeder Menge Natur ist, für den könnte die nachfolgend beschriebene Reise genau das Richtige sein.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad Beste Reisezeit: November - Februar (Trockenzeit) bergige Norden: Nov - Juni (es kann im Winter nachts kalt werden)

Tag 1 – Ankunft in Pakse

Heute kommen Sie auf dem Flughafen von Pakse an. Per Transfer werden Sie gleich in die Altstadt von Pakse gebracht, wo Sie Ihren Laos-Aufenthalt mit einem Besuch des Marktes Daohuang beginnen. Auf diesem Markt geht es sehr turbulent zu, und Sie werden eine Menge an interessanten Eindrücken sammeln und viele bislang unbekannte Düfte einatmen. Sie werden viel exotisches und sehr schmackhaftes Obst und Gemüse kennenlernen und auch ausprobieren. Im Anschluss geht es weiter in Richtung Süden, in das Dorf Ban Khiet Nong, das mitten im Nationalpark Xe Pian liegt. Dort werden Sie zusammen mit Ihrer Gruppe den bekannten Phou Asa Berg besteigen, von dem aus Sie eine tolle Aussicht auf die faszinierende Natur genießen können.

Am Nachmittag geht die Fahrt weiter auf die Insel Done Khong, die ein reizvolles Reiseziel und nur ein Eiland von rund 4000 Inseln in dieser Region ist. Dort werden Sie Ihre Unterkunft für die Übernachtung beziehen.

Done Khong

Tag 2 – Inmitten von 4000 Inseln

Heute werden Sie die Landschaft der 4000 Inseln erkunden - und dies sowohl zu Fuß als auch mit dem Boot. Umgeben sind diese Inseln von dem mächtigen Mekong-Strom, der dort seine größte Ausdehnung besitzt. Während der Regenzeit kann er dort schon einmal eine Breite von zwölf Kilometern erreichen. Steigt das Wasser, dann verschwindet ein Teil der Inseln unter dem Wasserspiegel. Auf der Tour bekommen Sie die Liphi Wasserfälle zu Gesicht und erhaschen mit etwas Glück auch den ein oder anderen Blick auf die Irrawaddy-Delphine. Diese haben dort noch einen artgerechten Lebensraum, welche in der Region leider sehr selten geworden sind.

Weitere Besichtigungspunkte auf dieser Tour sind eine sehr sehenswerte alte Lokomotive sowie eine Bahnstrecke mit einer Brücke aus der Kolonialzeit, die von den Franzosen erbaut wurde. Danach fahren Sie zum Khone Phapheng Wasserfall, dem größten Wasserfall in ganz Südostasien. Zur Übernachtung geht es zurück nach Done Khong.

Done Khong

Tag 3 – eine Jeep Tour und atemberaubende Wasserfälle

Auch der heutige Tag hält ein kleines Abenteuer mit jeder Menge unberührter Natur für Sie bereit. Die Fahrt führt Sie zum Bolaven-Plateau, eine wirklich einzigartige Landschaft, auf der Tee und der berühmte Lao-Kaffee angebaut werden. Beides können Sie natürlich auch mal kosten. Gegen Mittag erwartet Sie der Höhepunkt des Tages. Mit einem Oldtimer-Jeep unternehmen Sie eine spannende Ausflugstour. Zunächst geht es zu den Tad Moun Wasserfällen, wo Sie in einer malerisch schönen Umgebung ein Picknick zu sich nehmen werden. Genießen Sie dort die viele Ruhe und die Natur und lassen Sie sich verschiedene regionaltypische Köstlichkeiten schmecken.

Im Anschluss werden Sie eine Kaffeefarm besichtigen und dort einiges über den Anbau erfahren. Zielpunkt der Jeeptour ist schließlich Pakson, wo Sie im Sinouk Resort für die kommende Nacht unterkommen werden.

Bolavan Plateau

Tag 4 – Auf den Spuren der Religion

Nach dem Frühstück unternehmen Sie heute eine Besichtigungstour, bei dem Sie den zerstörten Tempelkomplex der Khmer Wat Phou kennenlernen werden. Das älteste dort errichtete Bauwerk stammt aus dem 5. Jahrhundert, die anderen Tempelbauten wurden im 11. und 13. Jahrhundert errichtet. 2001 nahm die UNESCO den Komplex in ihre Weltkulturerbeliste auf. Wer die Spitze des dazugehörigen Hügels erklimmt, der wird mit einer herrlichen Aussicht belohnt.

Einen weiteren Eindruck der sehr sehenswerten französischen Kolonialarchitektur bekommen Sie am Nachmittag im Champassak, wo sehr viele Häuser in diesem Stil errichtet wurden. Dort werden Sie auch übernachten.

Champassak

Tag 5 – Ebene der Tonkrüge und Abreise

Bevor es heute wieder Richtung Heimat geht, können Sie sich noch einen kleinen Eindruck von der Ebene der Tonkrüge verschaffen. Diese zählt in Laos zu den ältesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Dann müssen Sie sich leider aber auch schon wieder von Laos verabschieden. Wir hoffen, dass Ihnen dieser kleinen Abenteuer-Urlaub gut gefallen hat. Vom Flughafen von Pakse geht es zurück nach Hause oder Sie reisen noch weiter in ein anderes schönes Land Südostasien, wo sich ebenfalls viele Dinge entdecken lassen.

Länderkombination

Rundreise durch Vietnam und Laos

Die Vielfalt Südostasiens mit anschliessendem Badeaufenthalt
Wer einen Einblick in das facettenreiche Leben in Südostasien bekommen möchte, der sollte die Länder Vietnam und Laos besuchen. Beide Länder können auf eine jahrhundertelange Geschichte und Kultur zurückblicken. Unzählige Monumente aber auch Traditionen aus verschiedensten Epochen sind bis heute erhalten geblieben und können von Reisenden beispielsweise auf der nachfolgend beschriebenen Reise entdeckt werden.

Rundreise durch Vietnam und Laos

Die Vielfalt Südostasiens mit anschliessendem Badeaufenthalt

Highlights

  • Prächtiges Luang Prabang
  • Ausflug zum Kunag Si Wasserfall
  • Besichtigung der Pak Ou Höhle
  • Stadtbesichtigung in Hanoi
  • Zweitägige Schiffstour durch die Halong-Bucht
  • Die alte Kaiserstadt Hue
  • Aufenthalt in Hoian
  • Pulsierendes Saigon
  • Flussfahrt auf dem Coco River
  • Strandurlaub auf Phu Quoc
Dauer
18 Tage
Preis pro Person
ab € 2015,-
  • Prächtiges Luang Prabang
  • Ausflug zum Kunag Si Wasserfall
  • Besichtigung der Pak Ou Höhle
  • Stadtbesichtigung in Hanoi
  • Zweitägige Schiffstour durch die Halong-Bucht
  • Die alte Kaiserstadt Hue
  • Aufenthalt in Hoian
  • Pulsierendes Saigon
  • Flussfahrt auf dem Coco River
  • Strandurlaub auf Phu Quoc
Wer einen Einblick in das facettenreiche Leben in Südostasien bekommen möchte, der sollte die Länder Vietnam und Laos besuchen. Beide Länder können auf eine jahrhundertelange Geschichte und Kultur zurückblicken. Unzählige Monumente aber auch Traditionen aus verschiedensten Epochen sind bis heute erhalten geblieben und können von Reisenden beispielsweise auf der nachfolgend beschriebenen Reise entdeckt werden.
 

Klima & Reisezeiten

Beste Reisezeiten für die 4 Klimaregionen: Sapa (bergige Norden): Trockenzeit Oktober - März, Dezember & Januar kann sehr kalt sein Hanoi und Halong Bay (Norden): März-April & Oktober - November Hoi An, Hue (Zentral): Jan - Aug Saigon und Phu Quoc (Süden): Nov - MaiVietnam weist in den drei Regionen Nordwestvietnam, Zentralvietnam und Südvietnam drei unterschiedliche Klimazonen auf. Wer das ganze Land mit einer Rundreise abdecken möchte, sollte im März oder April reisen. Um diese Jahreszeit ist es überall im Land vergleichsweise warm (Ø 22 Grad Celsius in Hanoi, Ø 28,5 Grad Celsius in Ho Chi Minh Stadt sowie Ø 25 Grad Celsius in Da Nang) bei nur wenigen Regentagen.

Tag 1 – Ankunft in Laos

Heute beginnt Ihre Rundreise durch die Länder Laos und Vietnam mit der Ankunft am Flughafen von Luang Prabang. Diese sehr sehenswerte Stadt war bis zur Revolution im Jahr 1975 die königliche Hauptstadt und Sitz der Regierung von Laos. Am Flughafen werden Sie von einem örtlichen Reiseguide empfangen, der Sie zu Ihrem Hotel bringen wird.

Luang Prabang

Tag 2 – Stadtbesichtigung in Luang Prabang

Am zweiten Tag Ihrer Rundreise steht eine Stadtbesichtigung durch Luang Prabang an. Die Stadt wird durch vier Hauptstraßen charakterisiert, die auf einer Halbinsel zwischen den beiden Flüssen Nam Khan und Mekong liegen. Am Morgen geht es zunächst auf den Gemüsemarkt, wo sich so manche exotische Köstlichkeit entdecken lässt. Weiter führt die Stadtführung zum früheren Königspalast, der heute als Nationalmuseum genutzt wird. Zudem werden Sie auf dem Stadtrundgang noch viele weitere historische Gebäude in Augenschein nehmen und feststellen, dass die Stadt aufgrund ihrer Parks und Gärten sehr grün ist. Nicht fehlen dürfen bei der Tour eine Besichtigung der beiden berühmten und sehr eindrucksvollen Tempel Stupa des Wat Visun sowie Wat Aham.

Am Nachmittag geht es auf den Stadthügel Phusi, auf dem sich ebenfalls eine vergoldete Stupa finden lässt und ein sehr schöner Blick über die gesamte Stadt genossen werden kann. Besonders schön wird es dort, wenn die Sonne untergeht. Auf dem Nachtmarkt der Stadt können Sie jede Menge handgemachte Textilien sowie viele andere für die Region typische Waren entdecken.

Luang Prabang

Tag 3 – Wanderung zum Kuang Si Wasserfall

Am heutigen Tag steht eine ganztägige Wanderung in die wunderschöne Umgebung von Luang Prabang auf dem Programm. Dabei werden Sie Reisfelder, Ackerland und dichte Wälder durchwandern und schließlich den Kuang Si Wasserfall erreichen. Unterhalb dieses können Sie ein erfrischendes Bad nehmen. Dies ist Laos berühmtester Wasserfall. Auf der Wanderung lernen Sie zudem die beiden Völker Khmu und Hmong kennen. Auch eine sehr interessante Höhle wird auf der Wanderung besichtigt, die während des zweiten Indochina-Krieges von den Menschen als Schutz vor Bombenangriffen genutzt wurde. Wichtig für diese Tour ist, dass Sie Wanderschuhe und Badesachen mit dabei haben.

Luang Prabang

Tag 4 – Bootsausflug zur Pak Ou Höhle

Am Morgen des vierten Tages besteigen Sie ein Boot, mit dem Sie den Mekong flussaufwärts befahren werden. Sie werden ein nahezu unberührte Natur und eine herrliche Stille kennenlernen. Wichtigster Stopp ist der Höhlentempel Pak Ou, der über eine imposante Steintreppe erreicht wird. In der Höhle befinden sich mehrere Tausend Buddhafiguren, die über viele Jahrhunderte von Gläubigen aufgestellt wurden. Auf dem Weg zurück hält das Boot im Dorf Ban Xanghai an, in dem eine ganz spezielle Sorte an Reisschnaps hergestellt wird.

Am Nachmittag geht es zurück nach Luang Prabang, wo Ihnen der Nachmittag zur freien Verfügung überlassen bleibt.

Luang Prabang

Tag 5 – Flug nach Hanoi

Am fünften Tag der Rundreise werden Sie Laos verlassen und fliegen nach Hanoi, die Hauptstadt von Vietnam. Am Flughafen werden Sie abgeholt und in Ihr Hotel gebracht.

Hanoi

Tag 6 -Stadtbesichtigung in Hanoi

In Hanoi leben mehrere Millionen Menschen, dennoch wirkt die Stadt an sehr vielen Stellen beschaulich. Oft wird Hanoi auch mit dem Aussehen einer französischen Provinzmetropole verglichen. Die Stadt besticht mit ihren schattigen Boulevards und den vielen Parks und Grünanlagen. Bei Ihrer Stadtführung werden Sei unter anderem das Ho Chi Minh Mausoleum, die Ein-Säulen-Pagode, das Museum für Ethnologie, den Literaturtempel oder den Jadebergtempel auf dem Hoan Kiem See zu Gesicht bekommen. Am Abend erwartet Sie eine traditionelle Tanzvorstellung mit Wasserpuppen.

Hanoi

Tag 7 – Start in die Halong Bucht

Von Hanoi aus fahren Sie heute in die Halong-Bucht, die Sie bei einem zweitägigen Schiffstörn entdecken werden. In einem gemütlichen Tempo werden Sie an rund 2000 Inseln vorbeifahren und einen Ihrer schönsten Sonnenuntergänge erleben. Seit 1994 steht die Halong-Bucht auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. 

an Bord

Tag 8 – Hue – die alte Kaiserstadt

Heute verlassen Sie das Schiff und die Halong-Bucht und reisen über den Flughafen von Hanoi nach Hue. Unter den Kaisern der Nguyen-Dynastie war Hue zwischen den Jahren 1802 bis 1945 die Hauptstadt von Vietnam. Die Stadt besitzt viele prächtige Paläste, Kaisergräber, Pagoden und Tempel. Hue wurde in kompletter Harmonie mit der sie umgebenden Natur und nach den Regeln des Feng Shui errichtet.

Hue

Tag 9 – Stadtbesichtigung in Hue

Heute können Sie auf einer Stadtbesichtigung die Schönheiten von Hue in Augenschein nehmen. Nach dem Frühstück werden Sie die Zitadelle mit dem alten Königspalast in Augenschein nehmen. Zu den besonderen Höhepunkten dort gehören das Mittagstor, die Steinbrücke und die Halle der Höchsten Harmonie. In früheren Zeiten diente diese für offizielle Empfänge und Zeremonien. Anschließend geht es zur Thien Mu Pagode, die als das absolute Wahrzeichen der Stadt gilt und einst das Zentrum des Buddhismus in Vietnam war. Auch das Mausoleum des Königs Tu Doc ist sehr sehenswert und gehört zu den prächtigsten Bauten der royalen Architektur in Vietnam. 

Hue

Tag 10 – Fahrt nach Hoi An

Der zehnte Tag der Rundreise beginnt mit der Besichtigung der Grabstätte von Khai Dinh, einem einstigen Kaiser des Landes. Dieser herrschte von 1916 bis 1925 und gilt als eine der bedeutendsten Figuren in der Geschichte Vietnams. Auf dem Weg zurück nach Hue wird ein Zwischenstopp in ein kleinem Dorf eingelegt, indem die für das Land so typischen kegelförmigen Hüte hergestellt und verkauft werden.

Von Hue aus geht es im weiteren Verlauf des Tages in Richtung Süden nach Hoian weiter. Auf dem Weg dorthin kommen Sie am Hai Van Pass vorbei, der auch als Wolkenpass bekannt ist. Der Blick von dort aus ist sensationell, und die steil abfallenden Berge scheinen regelrecht in das Meer zu stürzen. Nach Ankunft in Hoian werden Sie in Ihr Hotel gebracht.

Hoian galt im 16. und 17. Jahrhundert als einer der wichtigsten Handelshäfen des Orients. Wenn man von ein paar Kriegsbeschädigungen absieht, macht die Stadt größtenteils einen sehr schmucken Eindruck und steht seit 1999 auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO. Am Nachmittag lernen Sie auf einem Rundgang die Altstadt kennen. Dieser Rundgang beginnt am Kultur- und Geschichtsmuseum und führt sie entlang der Hauptstraße, an der sich viele Tempel und Geschäfte aneinanderreihen. Sie besuchen die Versammlungshalle der chinesischen Gemeinschaft aus Fujan und werden auch die Japanische Brücke sowie das Japanische Viertel kennenlernen.

Hoi An

Tag 11 – Saigon – Vietnams pulsierende Wirtschaftsmetropole

Über den Flughafen von Danang fliegen Sie nach Saigon. Dort angekommen werden Sie zu Ihrer nächsten Unterkunft gebracht. Saigon, das offiziell Ho Chi Minh City heißt, ist die größte Stadt des Landes. Dort leben derzeit rund 8,4 Millionen Menschen, aber die Stadt ist weiter am Wachsen. Saigon ist das Wirtschaftszentrum Vietnams, und das Stadtbild wird von einer modernen Hochhausarchitektur und prunkvollen Kolonialbauten geprägt. Saigon ist eine Stadt, die niemals schläft, denn rund um die Uhr sind dort die Menschen in den Geschäften und Restaurants sowie auf den Straßen unterwegs.

Saigon

Tag 12 – Ganztagestour in Saigon

Heute lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Saigon kennen. Zunächst einmal geht es zu den Cu Chi Tunnel, die während des Vietnam-Krieges eine wichtige Rolle spielten. Die Tunnel erstrecken sich über drei Ebenen und haben eine Gesamtlänge von rund 200 Kilometern. Während des Krieges waren in ihnen Wohnräume, Küchen, Krankenstationen sowie verschiedene militärische Einrichtungen untergebracht. 

Am Nachmittag werden Sie das geschäftige Treiben der Metropole kennenlernen und unter anderem den Wiedervereinigungspalast, die Kathedrale Notre Dame, das historische Postamt sowie die Oper und das Rathaus besichtigen. 

Saigon

Tag 13 – Fahrt auf dem Coco Fluss

Nach dem Frühstück starten Sie heute in eine Gegend, die Ben Tre heißt und als "Insel der Kokosnüsse" oder "Obstkorb des Südwestens" bekannt ist. Den kundigen Führer für diesen Ausflug treffen Sie an der bekannten Phuoc Lam Pagode. Von dort aus geht es mit einem Xe Loi, einem Motorrad-Taxi, quer durch den Dschungel zum Coco River. Hier besteigen Sie ein Schiff, das Sie zu verschiedenen Dörfern bringt, in dem Sie einige Dinge über den Buddhismus erfahren. Weiter stehen eine Fahrt mit einem Ruderboot sowie der Besuch einer Fabrik, in der viele verschiedene Dinge aus Kokosnüssen gefertigt werden, auf dem Programm. Bei ihrem Mittagessen werden Sie verschiedene Spezialitäten kennenlernen, die typisch für das Mekong-Delta sind. 

Saigon

Tag 14 – Weiterreise nach Phu Quoc

Von Saigon aus fliegen Sie heute auf die Insel Pho Quoc, die ebenfalls zu Vietnam gehört. Dort angekommen, werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht. 

Phu Quoc

Tag 15 – 17 – Erholung pur

Diese Tage drei Tage können Sie ganz entspannt am Strand verbringen. Sie können relaxen, Wassersport betreiben oder auch auf eigene Faust die nähere Umgebung erkunden.

Phu Quoc

Tag 18 – Abreise

Von Pho Quoc fliegen Sie über Saigon heute nach Hause. Damit endet Ihre Rundreise durch Laos und Vietnam. 

Mit YouDiscover können Sie ganz einfach Ihre individuelle Traumreise mit lokalen Experten auf Deutsch planen und buchen

  • individuelle Reisen mit lokalen Experten planen
  • Buchen und Bezahlen in Deutschland
  • faire Preise direkt vom Anbieter
  • kostenfreie und unverbindliche Reiseangebote erhalten

So einfach geht’s zu Ihrer individuellen Traumreise

in 2 Minuten

Beschreiben Sie Ihre Reisevorstellungen

Die besten lokalen
Reiseexperten planen für Sie.

in 48 Stunden!

Sie erhalten ein
unverbindliches Reiseangebot.

Buchen und bezahlen Sie
bequem in Deutschland mit dem YouDiscover Versprechen