100% individuell - von lokalen Experten

Wir verbinden Sie direkt mit lokalen, geprüften Agenturen

Gestalten Sie individuell Ihre persönliche Rundreise

Direkte Buchung (faire Preise, lokale Erlebnisse, individuell)

Sicherheit durch Bezahlung in Deutschland, Reisegarantie

Hier finden Sie Rundreisen nach Thailand in Kombination mit einem anderen Land. Es ist leicht möglich auf einer Reise nicht nur Vietnam, sondern auch die Nachbarländer Vietnam, Laos oder Kambodscha zu berreisen. Hier finden Sie Reisevorschläge für solche Kombinationen.

Entdecken Sie unsere Reiseideen für Thailand.
Jeder Reiseverlauf ist zu 100% individualisierbar!
Länderkombination

Rundreise durch Vietnam und Thailand

Kulturreise mit Badeaufenthalt

Vietnam und Thailand sind für Urlauber zwei sehr sehenswerte Reiseziele, die mit einer Vielzahl an kulturellen und natürlichen Attraktionen aufwarten können. Beide Länder haben eine ereignisreiche Geschichte hinter sich, von der noch heute viele Monumente zeugen. Wer sich einen ersten Eindruck von beiden Ländern verschaffen möchte, dem sei die nachfolgend beschriebene Rundreise empfohlen.

Rundreise durch Vietnam und Thailand

Kulturreise mit Badeaufenthalt

Highlights

  • Hanoi, Hue, Hoi An und Saigon entdecken
  • Per Schiff durch die Halong-Bucht
  • Bangkok und Ayutthaya
  • Samut Songkhram und Kanchanaburi
  • 6 Tage Badeurlaub auf Koh Yao Yai
Dauer
20 Tage
Preis pro Person
ab € 3000,-
  • Hanoi, Hue, Hoi An und Saigon entdecken
  • Per Schiff durch die Halong-Bucht
  • Bangkok und Ayutthaya
  • Samut Songkhram und Kanchanaburi
  • 6 Tage Badeurlaub auf Koh Yao Yai

Vietnam und Thailand sind für Urlauber zwei sehr sehenswerte Reiseziele, die mit einer Vielzahl an kulturellen und natürlichen Attraktionen aufwarten können. Beide Länder haben eine ereignisreiche Geschichte hinter sich, von der noch heute viele Monumente zeugen. Wer sich einen ersten Eindruck von beiden Ländern verschaffen möchte, dem sei die nachfolgend beschriebene Rundreise empfohlen.

 

Klima & Reisezeiten

das ganze Jahr über ca 30 Grad
Beste Reisezeit: Dezember - Mitte April (Trockenzeit)
Inseln Südosten & Bangkok: Dezember - April
Nordthailand: November - April
Südosten (Koh Chang): November - Februar

Tag 1 – Ankunft in Hanoi

Heute beginnt Ihre Rundreise durch Vietnam und Thailand mit Ihrer Ankunft am Flughafen von Hanoi. Dort angekommen, erwartet Sie ein Transfer direkt zu Ihrem Hotel. Hanoi ist zwar eine Millionenmetropole, macht aber einen sehr charmanten und zum Teil auch sehr entspannten und ruhigen Eindruck. Charakterisiert wird die Stadt durch die vielen Bauten im Kolonialstil, vielen Parks und Grünanlagen sowie den schattigen Boulevards. Bereits der erste Abend hält einen besonderen Programmpunkt für Sie bereit. Sie werden eine einstündige Show erleben, in der Sie einiges über die Kultur des Landes erfahren. In der Vorführung wird getanzt, Musik gemacht und Gedichte vorgetragen. Die Show findet entweder in der Oper oder im Tuong Theater statt.

Hanoi

Tag 2 – Vespatour durch Hanoi

Heute lernen Sie Hanoi auf eine ganz besondere Art und Weise kennen. Und zwar werden Sie die Stadt aus dem Sattel einer Vespa, also eines Motorrollers, entdecken. Nach einem guten Kaffee geht es direkt zu den Bahngleisen der Stadt, wo eine Reihe sehr bemerkenswerter Bauten direkt am Rande der Schienen erbaut wurde. Dort erfahren Sie, wie die Menschen an diesem Ort arbeiten und leben. Weiter geht es zum Huu Tiep See, wo Sie die Bekanntschaft eines älteren und sehr interessanten Herren machen werden. Dieser erwartet Sie in einem 400 Jahre alten Tempel und wird eine Menge an schönen Geschichten erzählen können. Es folgt ein Spaziergang über einen malerischen Markt bis hin zu der Absturzstelle eines amerikanischen Flugzeugs. Dieser Ort erinnert an den verheerenden Krieg in den 1970er-Jahren.

Hanoi

Tag 3 – Die Halong Bucht per Schiff entdecken

Am dritten Tag der Rundreise geht es von Hanoi aus in die Halong-Bucht. Dort werden Sie für einen zweitägigen Törn ein Schiff besteigen und die Schönheiten dieser Region bewundern können. Dabei werden Sie an rund 2000 kleinen Inseln vorbeifahren, die aus dem Wasser herausragen. Besonders schön wird es, wenn die Sonne untergeht. Dies ist eine ideale Gelegenheit, um ein sehr schönes Erinnerungsfoto zu schießen. Bereits seit dem Jahr 1994 steht die Halong-Bucht auf der Weltkulturerbe-Liste der UNESCO.

an Bord

Tag 4 – Flug nach Hue

Nach einer abwechslungsreichen Bootstour geht es heute zurück zum Flughafen nach Hanoi. Von dort aus fliegen Sie nach Hue, das in Zentralvietnam liegt. Zwischen den Jahren 1802 und 1945, also während der Zeit der Ngyuyen-Dynastie, war Hue die Hauptstadt des Landes. Dies lässt sich auch heute noch sehr gut erkennen, schließlich lassen sich in Hue zahlreiche sehr prächtige Paläste, Kaisergräber, Tempel und Pagoden finden. Errichtet wurde Hue damals streng nach den Richtlinien des Feng Shui. 

Hue

Tag 5 – Hue und Umgebung entdecken

Heute haben Sie Gelegenheit, die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Hue und auch der Umgebung zu entdecken. Ihr Tag beginnt mit einer gemütlichen Fahrradtour, die Sie in das sehr grüne Dorf Kim Long führen wird. Kim Long besitzt den Charakter einer typischen Gartenstadt. Sie werden in einem Gartenhaus begrüßt, in dem drei Generationen unter einem Dach leben. Sie kommen mit den Bewohnern in Kontakt und können eine für die Region typische Mahlzeit genießen. Weiter warten ein angenehmes Kräuterbad und eine Bootstour auf Sie.

Zurück in Hue werden Sie die Zitadelle mit dem Königspalast kennenlernen. Zu den Hauptattraktionen dort zählen das Mittagstor, die alte Steinbrücke und die Halle der Höchsten Harmonie. Letztere wurde von den Kaisern für offizielle Empfänge und Zeremonien genutzt.

Hue

Tag 6 – Weiterreisen nach Hoi An

Am heutigen Tag geht es weiter nach Hoi An, das etwas weiter südlich liegt. Auf dem Weg dorthin passieren Sie den Hai Van Pass, der auch als Wolkenpass bekannt ist. An dieser Stelle können Sie einen fantastischen Blick auf eine Reihe steiler Berge genießen, die regelrecht in das Meer zu stürzen scheinen.

Angekommen in Hoi An werden Sie zunächst in Ihr Hotel gebracht. Im 16. und 17. Jahrhundert galt die Stadt als einer der wichtigsten Handelshäfen im gesamten Orient. Auch wenn der Vietnam-Krieg einige Spuren in der Stadt hinterlassen hat, besitzt Hoian doch ein sehr schmuckes Erscheinungsbild. Am Nachmittag werden Sie auf einem Rundgang die Stadt erkunden. Startpunkt ist das Kultur- und Geschichtsmuseum. Weiter geht es über die Hauptstraße, an die sich Geschäfte und Tempel aneinanderreihen. Sie besuchen die Versammlungshalle der chinesischen Gemeinschaft der Fujan und werden auch die Japanische Brücke und das Japanische Viertel kennenlernen. 

Hoi An

Tag 7 – Das Leben der Fischer und Bauern

Am siebten Tag Ihrer Rundreise können Sie einen Einblick in das Leben der vietnamesischen Fischer und Bauern bekommen. Auf der Tour besuchen Sie Obst- und Gemüsegärten und sehen Landwirten bei der Feldarbeit zu. Zudem können Sie auch die Enten, die in dieser Gegend sehr zahlreich vorkommen, aus nächster Nähe in Augenschein nehmen. Sie können von einem Bambusboot aus auf Fischfang gehen und werden jede Menge interessante Fotomotive zu Gesicht bekommen.

Über den Rest des Tages können Sie in Hoian frei verfügen. Besonders am Abend kann die Stadt mit ihren vielen Lampions Ihnen einen wunderschönen Anblick bieten.  

Hoi An

Tag 8 – Saigon – Die pulsierende Megametropole

Über den Flughafen von Danang fliegen Sie heute weiter nach Saigon. Dort werden Sie bereits von einem Reiseleiter erwartet. In Saigon, das offiziell den Namen Ho Chi Minh City trägt, leben derzeit 8,4 Millionen Menschen. Doch die Stadt ist weiter am Wachsen. Das Erscheinungsbild der Stadt setzt sich aus modernen Hochhausbauten und prächtigen Kolonialbauwerken zusammen. Saigon ist das wirtschaftliche Zentrums Vietnams und eine Stadt, die niemals schläft. Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind in ihr Menschen auf den Straßen unterwegs.

Nach Ihrer Ankunft machen Sie einen Ausflug zu den bekannten Cu Chi Tunneln. Diese spielten in Zeiten des Vietnam-Krieges eine wichtige Rolle. Das gesamte System misst eine Länge von mehr als 200 Kilometern, und die Tunnel verlaufen auf insgesamt drei Ebenen. Zu Kriegszeiten waren in ihnen Küchen, Wohnräume, Krankenhäusern sowie militärische Einrichtungen untergebracht. Die Tunnel sind heute für Urlauber sehr gut zugänglich und vermitteln einen Eindruck über die schrecklichen Kriegsgeschehnisse. Nach dem Ausflug werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Saigon

Tag 9 – Fahrt auf dem Coco Fluss

Heute geht es für Sie nach Ben Tre, ein Ort, der auch als "Obstkorb des Südwestens" oder als "Insel der Kokosnüsse" bekannt ist. An der berühmten Phuoc Lam Pagode treffen Sie den ortskundigen Führer. Mit einem Motorrad-Taxi geht es durch den dichten Dschungel in Richtung Coco River. Dort werden Sie ein komfortables Boot besteigen, das Sie zu ein paar sehenswerten Dörfern bringt. Hier lernen Sie die Bewohner kennen und erfahren einiges über den Buddhismus. Sie können auf dem Ausflug ein paar kulinarische Köstlichkeiten aus der Region ausprobieren und besuchen eine Fabrik, in der verschiedenste und sehr nützliche Sachen aus Kokosnüssen gefertigt werden. Für Ihr Abendprogramm kehren Sie zurück nach Saigon, wo Sie erneut an Bord eines Schiffes gehen. Auf diesem tauchen Sie in eine Welt längst vergangener Zeiten ein und können vom Wasser aus die Lichter der nächtlichen Millionenmetropole bewundern. 

Saigon

Tag 10 – Ausflug mit einem Oldtimer

Heute erwartet Sie ein ganz besonderer Ausflug mit einem schicken Citroën-Oldtimer durch Saigon. Auf dieser Tour entdecken Sie den sehr belebten Stadtteil Hoang Sa und besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. Sie lernen die Kathedrale Notre Dame, das historische Postamt, das Opernhaus und das Rathaus kennen. 

Nach der Tour geht es zum Flughafen von Saigon, von wo aus Sie in die Hauptstadt Thailands - nach Bangkok - starten werden. Dort angekommen werden Sie zum Hotel gebracht. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.  

Bangkok

Tag 11 – Bangkok erleben

Heute lernen Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Bangkok kennen. Bangkok hat fast genauso viele Einwohner wie Saigon und ist eine ebenso lebendige Großstadt mit viel Verkehr auf den Straßen oder in den Gewässern. Auch hier wechseln sich historische Gebäude mit moderner Hochhausarchitektur ab. Nach dem Frühstück besuchen Sie den Tempel des Wat Phra Kaew, der auch als Tempel des Grünen Smaragd-Buddhas bekannt ist, sowie den direkt anschließenden Königspalast. Wat Phra Kaew gilt als einer der wichtigsten Tempel im gesamten asiatischen Raum, und die in ihm enthaltene kleine Buddhastatue erfährt eine große Verehrung. Anschließend geht es zu einem weiteren Tempel, der auf den Namen Wat Pho hört. Auch er ist sehenswert und gehört zu den ältesten sowie größten Gebäuden im Land. In ihm befindet sich eine 49 Meter lange und 12 Meter hohe goldene Buddhastatue. Als weitere Attraktionen werden das Parlament, das Democracy Monument, die Esplanade Sanam Luang und der Marmortempel Wat Benchamabopit besichtigt. 

Am Nachmittag wird die Tour auf einem Longtailboot fortgesetzt. Dieses fährt durch viele verschiedene kleine Kanäle, die Bangkok den Beinamen "Venedig des Ostens" eingebracht haben. Immer wieder halten Sie während der Tour an, um besonders schöne Plätze näher in Augenschein nehmen zu können, Geschäfte zu besuchen und landestypische Snacks auszuprobieren. Ebenfalls auf der Tour liegt der Tempel des Sonnenuntergangs (Wat Arun), der sich durch seine besonderen Verzierungen auszeichnet. Anschließend geht es zurück zum Hotel.

Bangkok

Tag 12 – Traumhaftes Ayutthaya

Heute geht es nach Ayutthaya, ein Ort der etwa 70 Kilometer nördlich von Bangkok liegt. Von 1351 bis 1767 war Ayutthaya die Hauptstadt des siamesischen Reiches und galt als eine der wohlhabendsten Städte in ganz Indochina. Im Blickpunkt der Urlauber stehen dort viele prächtige Bauwerke aber auch Ruinen, die einst eine große Bedeutung hatten. Besonders berühmt ist der Bang-Pa-In-Sommerpalast, den der königliche Hof im 17. Jahrhundert als Sommerresidenz nutzte. Mitte des 19. Jahrhunderts wurde der Palast mit dem Fall des Königreichs von Ayutthaya zerstört. Eine Restaurierung erfolgte allerdings Mitte des 19. Jahrhunderts unter König Rama IV. 

Nach dem Mittagessen steht die Besichtigung weiterer Sehenswürdigkeiten an. So werden Sie Wat Phanancherng, das älteste Buddha-Abbild, genauso wie die Ayutthaya Historica Parks zu Gesicht bekommen. Nicht fehlen darf auch der Tempel Wat Phra Mahathat, dessen Struktur als Vorbild für viele weitere Tempelbauten galt, sowie Wat Phra Si Sanphet, der innerhalb des königlichen Palastes als wichtigster Tempel gilt. Mit dem klimatisierten Kreuzer Grand Pearl geht es zurück nach Bangkok.

Bangkok

Tag 13 – Samut Songkhram und Kanchanaburi

Der 13. Tag der Rundreise beginnt am frühen Morgen. Zunächst geht es in die Provinz Samut Songkhram, wo Sie einen Einblick in das typisch ländliche Leben von Thailand bekommen können. Mit einem Zug durchkreuzen Sie einen der berühmtesten Märkte Thailands, der zum Teil auch direkt auf den Gleisen abgehalten wird. Naht ein Zug heran, packen die Händler ihre Waren schnell zusammen, lassen den Zug passieren und bauen anschließend ihre Verkaufsflächen wieder auf. Im späteren Verlauf lernen Sie einen weiteren sehr spannenden Markt kennen - den schwimmenden Markt Damnoen Saduak. Auf vielen Booten werden unterschiedlichste Waren feil geboten, und auch die Kunden sind mit Booten unterwegs, um von einem Stand zum nächsten zu kommen.

Anschließend geht es weiter in die Provinz Kanchanaburi. Dort besuchen Sie das Jeath War Museum, in dem sich viele Erinnerungsstücke aus dem Zweiten Weltkrieg finden lassen. Ebenfalls sehr sehenswert ist der Kanchanaburi Kriegsfriedhof, auf dem hauptsächlich Amerikaner, Briten, Holländer und Australier begraben wurden, die beim Bau der Brücke über den Kwai oder dem Bau der Eisenbahn nach Burma, der sogenannten Todeseisenbahn, ums Leben kamen. Nach dem Besuch des Friedhofs werden Sie zu der weltberühmten Brücke selbst fahren, die durch Bücher und Filme auf der gesamten Welt berühmt wurde. Anschließend geht es zurück nach Bangkok.

Bangkok

Tag 14 – Flug nach Phuket und Ankunft auf Koh Yao Yai

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum Flughafen von Bangkok, von wo aus Sie auf die Insel Phuket fliegen. Von Phuket aus wechseln Sie auf die Insel Koh Yao Yai, wo Sie am Nachmittag in Ihrem Hotel ankommen werden. Der restliche Nachmittag steht zur eigenen Verfügung frei. Genießen die Angebote Ihres Hotels oder machen Sie einen Ausflug zum Strand.


Koh Yao Yai

Tag 15 – 19 – Badeurlaub auf Koh Yao Yai

Nach den erlebnisreichen vergangenen Tagen haben Sie auf Koh Yao Yai die Möglichkeit, ein paar sehr entspannte Tage am Strand zu verbringen. Sie können in der Sonne liegen, Wassersport erleben oder auf eigene Faust die Umgebung erkunden.

Koh Yao Yai

Tag 20 – Abreise von Phuket

Heute geht es zurück zur Insel Phuket, wo Sie zum Flughafen gebracht werden. Von dort aus treten Sie nach einer wunderschönen Rundreise Ihren Rückflug an. 

 

Unsere Reiseexperten beraten Sie gern

Bitte füllen Sie einfach Ihre Kontaktdaten aus